21. April 2005 04:44; Akt: 21.04.2005 07:15 Print

Irrtum: Inlandflüge zum Dumpingpreis

Der Irrtum eines Mitarbeiters ist die Fluggesellschaft US Airways teuer zu stehen gekommen: Innerhalb weniger Stunden wurden Tausende von Tickets zu einem Bruchteil des richtigen Verkaufspreises abgegeben.

Fehler gesehen?

Der Angestellte hatte auf der Website den Preis pro Ticket fälschlicherweise mit nur 1,86 US-Dollar angegeben.

Das falsche Angebot für Flüge zwischen verschiedenen Städten im Osten der USA sei am Freitagabend auf die Internetseite gestellt worden, sagte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag. Als die Airline am frühen Samstagmorgen mit der Korrektur des Fehlers begonnen habe, seien viele Flüge schon ausgebucht gewesen. In der Hoffnung, dass sich solch ein Irrtum nicht noch einmal wiederholt, habe das Unternehmen beschlossen, die Tickets tatsächlich zu dem Minipreis abzugeben, sagte die Sprecherin.

Normalerweise kosten die billigsten Inlandflüge der Airline um die 29 US-Dollar (34 Franken). Die Fluglinie hat seit längerem erhebliche Finanzprobleme.