Kulinarischer Albtraum

04. Oktober 2018 06:38; Akt: 04.10.2018 07:06 Print

«Das gibts, wenn man eine vegane Pizza bestellt»

Eine Britin bestellt eine vegane Pizza. Serviert wird ihr ein Stück Teig mit Tomatensauce – und rohen Zwiebeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Einmal eine vegane Pizza, bitte»: Als Mary Nesbitt aus Hatfield nahe London in einem Schnellrestaurant ihre Bestellung aufgab, hatte sie keine Ahnung, dass ihr gleich die wohl trostloseste Pizza der Welt vorgesetzt würde. Auf dem Teller lag ein rundes Stück Teig, bedeckt mit Tomatensauce und garniert mit rohen Zwiebelringen – die vegane Pizza.

Umfrage
Hätten Sie diese Pizza akzeptiert?

Der Kellner der Pizza-Express-Filiale hatte sie bei der Bestellung zwar noch darüber informiert, dass der vegane Käse ausgegangen sei. Nesbitt fand das nicht so schlimm. Der Koch solle ihre Pizza einfach mit Pinienkernen aufpeppen, bat sie. Die eine Stunde Wartezeit schraubte Erwartung und Hunger immer höher. Schliesslich kam die Pizza – von der war die 26-Jährige so konsterniert, dass sie ein Foto machte.

Rohe Zwiebeln und eine Dose saure Tomaten

«Es schmeckte wie ungebackenes Fladenbrot mit einer ganzen Dose Tomaten, die noch dazu sehr sauer waren. Auf der Pizza waren rohe rote Zwiebeln», schrieb Nesbitt zu ihrem Facebook-Post. Die Pinienkerne hatte der Pizzaiolo schlicht vergessen. Zu diesem Zeitpunkt sei sie aber schon so hungrig gewesen, dass sie alles gegessen hätte, «solange es vegan ist», wie sie der «Daily Mail» erzählte.

Ein zwölf Franken teurer Scherz

Auf Social Media wurde sie für ihre Kritik teilweise hämisch angegangen. «Das bekommt man, wenn man eine vegane Pizza bestellt, obwohl man gewarnt wird, dass es keinen Käse mehr hat», schimpfte eine Frau. Andere haben Verständnis: «Das gibts doch nicht! So etwas habe ich noch nie gesehen. Das muss ein schlechter Scherz sein», kommentierte ein Mann mitleidig. «Ein Scherz, der mich neun Pfund (umgerechnet etwa zwölf Franken, Anm. der Red.) kostete», antwortete Nesbitt darauf.

Nachdem ihr Beitrag viral gegangen war, meldete sich die Geschäftsführung von Pizza Express: Sie dürfe gern nochmal vorbeikommen, um die neuen veganen Gerichte zu probieren. Das werde beweisen, dass ihre freudlose Pizza «nur ein einmaliger Fehler» gewesen sei.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Samuel der Koch am 04.10.2018 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte trennen...

    Das ist ein Wink mit dem Gartenzaun. Wenn Ihr Vegan essen wollt, dann geht bitte in ein veganes Restaurant. Kein Geld dafür? Dann lernt vegane Mahlzeiten zuzubereiten. Hört aber auf, Eure Diät in Restaurants Kund zu tun wenn diese nicht vegane Gäste direkt ansprechen. Und Wirte, bittet Veganer, wenn Ihr sie nicht bedienen wollt, Euer Lokal zu verlassen ohne sie zu beschämen. Respektiert bitte beide Seiten.

    einklappen einklappen
  • Poltergeist am 04.10.2018 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich

    kein Restaurant auf der Welt ist verpflichtet Veganes Essen auf abruf bereot zuhaben. Geht in die Veganen Fressbuden wenn ihr was richtiges wollt. eure probleme hätte ich gerne.. jammertanten

    einklappen einklappen
  • Pitri am 04.10.2018 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gut so

    Also ich finde das Restaurant hat alles richtig gemacht. Selber schuld, wenn man Vegan lebt, klar ist das jedem sein recht. Aber dann soll sie doch in veganes Restaurant gehen. Eine Pizzeria, definitiv, der falsche Ort.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 05.10.2018 01:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pinienkerne?!

    Woher soll er denn das herzsuvern. Wenn ihr Körnchen picken wollt oder Hipster-Super-Food möchtet, geht in ein entsprechendes Restaurant. Dennoch wäre ein vegan haben wir nicht freundlicher gewesen als dieses Ding.

  • Reto am 04.10.2018 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ansichtssache

    Ja die Pizza ist ein Witz, leider musste sich da wieder mal ein Veganer lautstark profilieren, anstatt die Pizza zurückzugeben und diese Pizzeria zu meiden. Also eigentlich kam der Dame die Faulheit des Kochs nur recht. Bin überzeugt das die Dame verzichtet nicht auf Erdöl, Plastik, Flugreisen und andere nützlich Dinge aus Tieren. So wie viele Veganer. Kenne auch Veganer die ihren Hund vegetarisch ernähren, und über artgerechte Tierhaltung wettern. Einen korrekten Veganer hab ich noch nie kennengelernt. Ich glaube das ist ein Mythos, denn der dürfte nicht mal ein Fahrrad benutzen.

  • Vera am 04.10.2018 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Selber regeln

    Langsam gehen mir diese veganer auf den nerv! Wenn sie vegan leben wollen ok. Aber dann sollen sie auch ihre probleme selbet lösen. Wenn mir etwas in einen restaurant nicht passt so regle ich das selber und brauche nocht die medien dazu.

  • Beaetel am 04.10.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fantasie- und lieblos

    Da sieht man wieder einmal, wie fantasielos Köche, in diesem Fall Pizzaioli sein können ... Von einem Profi erwarte ich ehrlich gesagt ein bisschen mehr! Vegan bedeutet ja auch, dass man die Möglichkeit hätte, verschiedenste Gemüse zu nutzen! Z.B. Funghi Spinat, Mais, Peperoni etc.

  • rolf lehner am 04.10.2018 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was wollen die mehr?

    Richtig so, die Veganer wollen ja so essen. Sonst sollen sie statt in ein Restaurant auf eine Wiese gehen und Gras essen.