Rimini

22. Juli 2014 18:20; Akt: 23.07.2014 00:36 Print

Italo-Schweizer (39) lag tot in Hotelzimmer

Ein in der Schweiz wohnhafter Italiener wurde in einem Hotelzimmer in Rimini tot aufgefunden. Eine Autopsie soll nun die Todesursache klären.

storybild

Das Hotel, in dem der Verstorbene weilte, befand sich in der Nähe des Strandes von Rimini. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 39-jähriger Italiener mit Wohnsitz in der Schweiz verbrachte gemeinsam mit seinem 12-jährigen Sohn Ferien in Rimini. Am Sonntagnachmittag wurde der Mann leblos auf einem Bett in seinem Zimmer in einem Zweisternehotel nahe dem Strand aufgefunden. Die alarmierten Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen.

Der 12-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht bei seinem Vater, sondern war bei seinem Grossvater zu Besuch, der in Rimini lebt.

Die italienischen Behörden gehen von einem natürlichen Tod aus. Weil der Mann so jung starb, wurde aber dennoch eine Autopsie angeordnet, um die Todesursache zu klären. Eine Rolle könnte die Hitze gespielt haben, die an diesem Tag besonders drückend gewesen sei, schreiben italienische Medien.

(lüs)