06. April 2005 09:22; Akt: 06.04.2005 09:26 Print

Jahrhundertealter Tempel bei Waldbrand in Südkorea zerstört

Bei einem Waldbrand in Südkorea ist ein 1300 Jahre alter buddhistischer Tempel in Flammen aufgegangen.

Fehler gesehen?

Insgesamt wurden bei dem Waldbrand in der Region Yangyang südöstlich von Seoul 240 Gebäude zerstört. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Die 20 aus Holz errichteten Gebäude der Tempelanlage Naksan-sa im Osten des Landes und eine zum Nationalerbe erklärte mehr als 500 Jahre alte Bronzeglocke verbrannten nach Behördenangaben vom Mittwoch nahezu vollständig.

Bis Mittwoch konnten die Flammen, die am Montag ausgebrochen waren, gelöscht werden.

Rund 2000 Bewohner mussten evakuiert werden.

(sda)