Flüchtlinge in Sachsen

07. Oktober 2016 16:10; Akt: 07.10.2016 17:31 Print

Jugendliche attackieren syrische Kinder mit Messer

Bei einer Bushaltestelle im deutschen Sebnitz haben mehrere Täter auf Flüchtlingskinder eingeschlagen und sie beschimpft. Das jüngste Opfer ist erst fünf Jahre alt.

storybild

Die Angreifer riefen rechte Parolen: Der Ortseingang von Sebnitz. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Flüchtlingskinder sind in Sebnitz von mehreren Jugendlichen angegriffen worden. Wie mehrere deutsche Medien berichten, handelt sich bei den Opfern um syrische Buben im Alter von fünf, acht und elf Jahren.

Der Angriff ereignete sich, als die Kinder bei einer Haltestelle aus einem Linienbus ausgestiegen sind. Die Täter bedrohten die Flüchtlinge mit einem Messer, beschimpften sie und schlugen auf sie ein. Gemäss Angaben der Kinder haben die Angreifer dabei rechte Parolen gerufen.

Mutmassliche Täter zwischen 15 und 20 Jahre alt

Die Beamten trafen in der Nähe der Bushaltestelle auf mehrere Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren. «Ob sie mit der Straftat im Zusammenhang stehen, wird in den nun folgenden Ermittlungen zu klären sein», erklärte die Polizei.

Die Kinder trugen keine körperlichen Verletzungen davon. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugen.

(woz)