19. November 2006 14:45; Akt: 20.11.2006 07:20 Print

Katze bringt Hunde zur Welt

Vor drei Monaten ist die Katze Mimi mit dem Nachbarshund Dog in der brasilianischen Stadt Passo Fundo beim Sex erwischt worden. Die Früchte dieser Liebe sind vor einer Woche auf die Welt gekommen.

Fehler gesehen?

Von den sechs Tierbabys haben nur drei überlebt und die weisen alle deutliche Hundezüge auf wie «bz-berlin.de» berichtet. Experten sind sehr skeptisch und behaupten Hund und Katz seien verschiedene Arten und liessen sich genetisch nicht mischen.

Ob des ganzen Trubels haben sich jetzt Wissenschaftler in die Debatte eingeschaltet. Der Genetiker Adil Pacheo nahm den Hatzen- (oder Kunde-?) Babys Blut ab und will dieses untersuchen. «Es ist ziemlich simpel», sagt Pacheo, «wenn sie 78 Chromosomen haben, sind es Hunde. Haben sie 38, sind es Katzen.»

Der Wissenschaftler von der Uni in Passo Fundo bezweifelt aber, dass es sich um eine Hund-Katze-Kreuzung handelt: «Alle Charakteristiken deuten auf Hunde hin.» Die Besitzerin der Katze, eine 18-jährige Studentin, ist jedoch fest überzeugt, dass es sich bei den drei Jungen um eine Kreuzung von Katze und Hund handelt.