Warnungen an Bevölkerung

07. März 2011 12:32; Akt: 08.03.2011 10:53 Print

Kilauea spuckt Fontänen aus Lava

Ein spektakuläres Naturschauspiel bietet sich derzeit auf Hawaii: Der Kilauea, einer der aktivsten Vulkane der Erde, ist erneut ausgebrochen.

(Quelle: APTN Video/YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Über der grössten Insel von Hawaii hängen dichte Rauchsäulen, aus einem gigantischen Feuerschlund schiessen Lavafontänen bis zu zwanzig Meter in die Höhe: Der Vulkan Kilauea ist am vergangenen Samstagnachmittag (Ortszeit) erneut ausgebrochen.

Wissenschaftlern zufolge soll sich im Krater Pu'u'O'o ein Luftloch gebildet haben, das die Eruption verursachte. Die Aktivität veranlasste das örtliche Vulkanobservatorium dazu, die Bevölkerung vor «einer gefährlichen Eruption» zu warnen.

Die Ausbruchsfläche erstreckt sich über die Mitte des Gebirges in der östlichen Riftzone über eine Länge von knapp einem halben Kilometer. Dutzende Wissenschaftler pilgerten an den Ort des Geschehens, um das Naturspektakel zu beobachten und Proben zu entnehmen. Der Kilauea gehört zu den aktivsten Vulkanen der Erde und bricht seit dem 3. Januar 1983 regelmässig aus.

(dga/aptn)