Partyjunge

16. Februar 2011 23:22; Akt: 16.02.2011 23:28 Print

Kim Jong Ils Sohn feiert ausgiebig

Der zweitälteste Sohn des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il hat ausschweifende Ferien in Singapur verbracht.

storybild

Der feiernde Kim Jong Chol wurde in Südkorea auch am TV gezeigt. (ap)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während das Volk im heruntergewirtschafteten kommunistischen Staat Hunger leidet, geniesst das Diktatorensöhnchen also das Leben in vollen Zügen. Kim Jong Chol habe in Singapur am Montag ein Konzert des britischen Gitarristen und Sängers Eric Clapton besucht, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Kreisen des südkoreanischen Geheimdienstes. Der südkoreanischen Tageszeitung «Chosun Ilbo» zufolge mischte sich der 30-Jährige in schwarzen Hosen und einem T-Shirt unter die Fans und jubelte und tanzte ausgelassen.

Auf Videoaufnahmen war zu sehen, wie Kim Jong Chol in Begleitung von etwa 20 Freunden und Leibwächtern das überdachte Stadion betrat, in dem das Konzert stattfand. Er wurde auch von mehreren Frauen mit Blumensträussen begleitet und machte vor dem Stadion zahlreiche Fotos. Der Sohn von Nordkoreas Staatschef war nach Angaben von «Chosun Ilbo» bereits Anfang Februar nach Singapur gereist und in einem eleganten Hotel abgestiegen. Seither soll er in der Stadt unter anderem den Themenpark der Universal-Filmstudios und die Unterwasserwelt besucht sowie in grossem Umfang Schmuck eingekauft haben.

Kim Jong Chol ist einer der zwei älteren Brüder von Kim Jong Un, der wahrscheinlich die Nachfolge seines Vaters an der Staatsspitze antreten soll. Berichten zufolge hält Kim Jong Il den Clapton-Fan für zu weich, weshalb sein jüngerer Bruder zum Zug kommen soll.