Verbot von Schule

28. Mai 2018 10:37; Akt: 28.05.2018 11:25 Print

Sommerkleid von Mädchen (3) ist zu «anstössig»

Die Lehrer einer kanadischen Vorschule halten das Sommerkleid eines dreijährigen Mädchens für «unangemessen». Für die Eltern ist dies unverständlich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im kanadischen Winnipeg ist der Sommer angekommen. Jamie und Sadie Stonehouse hatten ihrer drei Jahre alten Tochter Lola passend zu den heissen Temperaturen ein Sommerkleid angezogen – ein Fehler, wie sich herausstellen sollte. Die Eltern wurden von einer Betreuerin der Little Years Nursery School informiert, dass das Kleid von Lola «zu anstössig» sei.

Umfrage
Ist dieses Sommerkleid zu freizügig?

Es sei «unangemessen» für den Unterricht, teilten die Lehrer den Eltern mit. Der Grund: Weil die Träger jeweils schmäler als 5 Zentimeter waren, sei zuviel Haut sichtbar. Und das verstosse gegen die Bekleidungsvorschriften der Schule.

«Jetzt wird sie ihren eigenen Körper hinterfragen»

«Dann könnte sie auch gleich ein Shirt tragen», sagt Vater Jamie zu «CTV News». Er versteht die Welt nicht mehr. Auch Mutter Sadie ist verärgert darüber, dass ihre Tochter nicht die Kleidung tragen darf, die sie liebt. «Sie wird es nicht verstehen. Sie wird glauben, dass sie vielleicht etwas falsch gemacht hat, obwohl das nicht der Fall ist», sagt sie. «Jetzt wird sie ihren eigenen Körper hinterfragen. Dabei sollte sie in so einem jungen Alter noch gar nicht an so etwas denken.»

Dass die Lehrer hier offenbar eine Sexualisierung sehen, ist für die Eltern der Dreijährigen unverständlich. «Ich glaube nicht, dass Mädchen sich den Kopf zerbrechen sollten, wie viel sie von ihren Schultern zeigen, wenn sie in die Schule gehen. Egal in welchem Alter», so Sadie Stonehouse weiter.

Schulverwaltung kennt Bekleidungsvorschriften nicht

Der Direktor der Vorschule wollte auf Anfrage von «CTV News» den Vorfall nicht kommentieren und verwies auf ein Reglement, das von der Bezirksschulverwaltung kommen soll. Doch dort sind diese angeblichen Bekleidungsvorschriften nicht bekannt, wie ein Sprecher mitteilt. Stattdessen vertraue man in solchen Dingen auf das Urteilsvermögen der Lehrer vor Ort.

Trotz der Kontroverse wollen sich die Eltern der kleinen Lola vorerst an die bizarren Forderungen der Schule halten und hoffen, dass die Pädagogen diese eventuell noch überdenken. «Sie ist ein Kind. Unschuld ist Unschuld und wir sind die einzigen, die ihr diese bewahren können», sagt der Vater.

Lola darf ihr geliebtes Sommerkleid nun zwar in der Schule tragen – aber nur mit einem T-Shirt darunter, um ihre Schultern zu bedecken.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • PoiPoi am 28.05.2018 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Lehrer

    Ich würde den Lehrer hinterfragen, der sich bei einem dreijährigen Mädchen SOLCHE Gedanken macht...

    einklappen einklappen
  • Luci am 28.05.2018 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    zu Anstössig?

    Da muss man sich ja fragen warum man bei einem 3-jährigen kind ein Kleid zu anstössig findet. Wenn sich ein Lehrer an einer solchen Schule nicht mehr kontzentrieren kann weil ein 3 Jähriges Kind schultern zeigt, läuft defintiv im Hirn des Betroffenen was falsch und nicht beim Kind...

    einklappen einklappen
  • Heidi Heidnisch am 28.05.2018 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Früher war es gang und gäbe, dass Kinder bis zu einem gewissen Alter auch in der Öffentlichkeit blutt sein konnten. Heutzutage, mit der gesunkenen Hemmschwelle bei den Pädophilen und dem Kinderpornowahn, wird diese Art von unschuldiger, kindlicher Freiheit plötzlich anstössig. Da frage ich mich doch, ob nicht der Lehrer, der dieses Problem geschaffen hat, eher gegen seine eigene Pädophilie angegangen ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DRP1 am 29.05.2018 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Verständnisvoll und Irre

    Bei Oberstufen-Schüler/innen völlig verständnisvoll ... aber bei Vorschul-Kindern... was läuft bei diesem Lehrer falsch? Kinder in diesem Alter stülpen sich auch den Rock über den Kopf, mitten auf dem Spielplatz... soll die Gemeinde das denn auch verbieten, weil es Perversos auf dieser Welt gibt?

    • Frau am 30.05.2018 00:14 Report Diesen Beitrag melden

      Wie verhüllt müssen frauen den sein?

      Schultern zu viel???? Ev schon naken oder haare verstcken?

    einklappen einklappen
  • Heejoo am 29.05.2018 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Denkanstoss!

    Wären Lehrpersonen wirklich pädophil veranlagt wäre wohl die Beanstandung von Kleidung das Letzte was sie tun würden... aber eben Logik ist nicht jedermanns Sache!

    • Ich55 am 29.05.2018 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heejoo

      Ja Logik scheint tatsächlich nicht jedermanns Sache zu sein, ich erkläre ihnen das gerne aus meiner Sicht ! also, wer bei einem drei jährigen Mädchen in diesem Kleidchen etwas erotisches sieht hat schon eine eher spezielle Sichtweise und macht sich zumindest in meinen Augen einfach irgendwie verdächtig ! Tja und das ist meine Logik !

    • Heejoo am 29.05.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ich55 Nun, dann halt...

      Kleine Nachhilfestunde in Logik für Ich55: Eine Person, die pädophil ist findet Kinder mit knappen Kleidchen toll und würde bestimmt nichts bemängeln sondern schön still sein, begriffen? DAS mein Lieber ist Logik... bitte gerne!

    • Peti am 11.06.2018 11:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Heejoo

      Das heisst für Sie also, jede Person, welche nicht reklamiert, ist pädophil?

    einklappen einklappen
  • Mark am 29.05.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Lesen Bildet..!!

    Es war eine BetreuerIN die mit dem Kleid nicht einverstanden war.

    • Guguuseli am 29.05.2018 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ach ist doch egal!

      Die Wutbürger und HobbyEmpörer wollen das gar nicht so genau wissen, sie wollen ihrem Hobby frönen und gegen Lehrer bashen!

    einklappen einklappen
  • Frau am 29.05.2018 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Männer müssen beschützt werden?

    Manner, müsst ihr im ernst vor schultern beschützt werden?

    • Nationless am 30.05.2018 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frau

      Ja! Man soll nur die Schultern und die Haare seiner Mutter, Schwester und Partnerin zu sehen bekommen, ansonsten soll man ins Puff oder Freizügigkeitszonen gehen wo Frauen und Männer auch nackt rumirren können aber als Freiwild gelten. Das Leben ist nun mal kein Ponyhof im Wasserglas sondern knallhart. Wer in der Komfortzone sein will muss halt die Vorkehrungen treffen und sich anständig kleiden, wozu auch Kleider da sind.

    einklappen einklappen
  • Frau am 29.05.2018 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Eine beleidigung an alle männer

    Wäre ich ein mann würde die vermutung das schultern reichen um mich nicht konzentrieren oder beherrschen zu können total aufregen....nicht die metoo bewegung. Als frau ist es einen riesen rückschrit der gesellschaft. Was kommt wohl als nächstes?