Schweizer Reederei MSC

23. Februar 2019 20:30; Akt: 23.02.2019 20:30 Print

Kreuzfahrtriesen krachen im Hafen ineinander

In einem Hafen von Buenos Aires kamen sich zwei Giganten der Weltmeere so nahe, bis kein Blatt Papier mehr dazwischen passte. Ein Tourist filmte mit.

Zwei Kreuzfahrtschiffe schrammen aneinander vorbei. (Video: Hernan Nunez via YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zur Kollision der zwei riesigen Kreuzfahrtschiffe kam es bereits am Mittwoch im Hafen von Puerto Madero. Dieser gehört zur argentinischen Metropole Buenos Aires. Wie unter anderem Mirror.co.uk berichtet, filmte ein Tourist, wie die «MSC Orchestra» mit ihren über 92'000 Tonnen in die «MSC Poesia» krachte. Beide Schiffe gehören zur Schweizer Reederei MSC Cruises und haben jeweils Platz für bis zu 2500 Passagiere.

Auf dem Video oben ist zu hören, wie einige versuchten mit Pfiffen die Crew zu warnen. Doch die Kollision war nicht mehr zu verhindern. Dabei sollen einige kleinere Trümmer sich gelöst haben und seien ins Wasser gefallen. Weitere Passagiere filmten den Vorfall aus ihren Kabinen heraus.

«Es hat nie Gefahr bestanden»


(Video: Youtube)

Gegenüber dem britischen Boulevardblatt sagte ein MSC-Sprecher: «Für unsere Gäste und die Besatzung hat zu keiner Zeit Gefahr bestanden und auch Schäden an der Umwelt hat es keine gegeben. Beide Schiffe seien sicher.» Wie es genau zur Kollision kam wird zurzeit noch untersucht.

(dmo)