Feuer in Esslingen

05. Dezember 2011 01:21; Akt: 05.12.2011 11:04 Print

Leiche in brennendem Haus gefunden

In Esslingen brannte ein Wohnhaus nieder. Dabei stiess die Feuerwehr auf eine Leiche. Eine Person musste ins Spital eingeliefert werden. Wenig später stand in Wetzikon ein Restaurant in Flammen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei grosse Brände hielten in der Nacht auf Montag die Feuerwehren im Raum Zürich in Atem. Anwohner meldeten kurz vor 22.30 Uhr einen Brand an der Güetertalstrasse in Esslingen. Die Feuerwehren Egg und Uster sowie die Berufsfeuerwehr Zürich rückten sofort aus. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund immer wieder neu auflodernder Brandherde als schwierig, wie die Kantonspolizei Zürich gegenüber 20 Minuten Online sagte. Es konnte jedoch verhindert werden, dass die Flammen auf andere Gebäude übergriffen.

14 Personen der umliegenden Gebäude mussten evakuiert werden. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert. Bei den Löscharbeiten stiessen die Feuerwehrleute auf eine tote Person. Die Identität der verstorbenen Person steht bislang noch nicht fest. Ob es sich dabei um den seit dem Brandausbruch vermissten 69-jährigen Mieter handelt, wird derzeit abgeklärt.

«Polizei- und Feuerwehrautos brausten an mir vorbei»

Leser-Reporterin Nadine Meyer war gerade auf dem Nachhauseweg, als sie in Esslingen Rauch und Flammen bemerkte: «Immer mehr Polizei- und Feuerwehrautos brausten an mir vorbei.» Tatsächlich standen rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz.

Über die Brandursache kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage gemacht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

In Wetzikon brennt das Restaurant «Remix»

Wenige Stunden später, kurz vor 02.00 Uhr, brannte es auch in Wetzikon. Zwei Passanten war ein Feuer im Restaurant «Remix» aufgefallen, worauf sie die Feuerwehr alarmierten und die Einwohner im anliegenden Gebäudeteil aufweckten.

Trotz heftigem Regen gestalteten sich die Löscharbeiten auch hier schwierig. Ein Übergreifen des Feuers auf einen bewohnten Gebäudeteil konnte aber mehrheitlich verhindert werden. Ein Grossaufgebot der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben und der Stützpunktfeuerwehr Hinwil stand im Einsatz. Personen sind nach bisherigem Informationsstand keine zu Schaden gekommen. Der Sachschaden beläuft sich auch hier auf mehrere hunderttausend Franken.

Der Wohnhausbrand in Esslingen

(Video: Leserreporterin Nadine Meyer)

(tog)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.