27. April 2005 11:01; Akt: 27.04.2005 11:02 Print

Leiche mit Stichverletzung

Bei dem Leichnam, der am Montagabend oberhalb von Claro TI gefunden wurde, handelt es sich sehr wahrscheinlich um den Körper eines 17-jährigen Venezolaners.

Fehler gesehen?

Die Ermittler gehen davon aus, dass der dunkelhäutige junge Mann einem Mord zum Opfer fiel.

Die ersten Ergebnisse der Autopsie ergaben, dass der Mann durch mehrere Messerstiche getötet wurde, teilte die Tessiner Polizei am Dienstagmorgen in einem Communiqué mit.

Es werde nun abgeklärt, ob es sich bei dem Leichnam tatsächlich um den seit Wochen vermissten Südamerikaner handelt. Ebenfalls noch unklar ist der exakte Zeitpunkt des Todes. Da der Leichnam Spuren der Verwesung aufweist, muss das Verbrechen bereits vor mehreren Tagen passiert sein.

Entdeckt wurde der Leichnam am Montagabend per Zufall von einem Spaziergänger in einer illegalen Mülldeponie oberhalb des Dorfes Claro bei Bellinzona.

(sda)