27. April 2005 08:59; Akt: 27.04.2005 09:05 Print

Leihmutter bringt Fünflinge zur Welt

Statt ein Kind, wurden es fünf: Eine Leihmutter hat in Phoenix im US-Staat Arizona Fünflinge zur Welt gebracht.

Fehler gesehen?

Die fünf Jungen wurden am Dienstag per Kaiserschnitt entbunden. Nach Auskunft der Ärzte sind sie alle in einem stabilen Zustand - auch der Letztgeborene, der wegen einer unterentwickelten Herzkammer in eine Spezialklinik gebracht wurde. Die 25-jährige Teresa Anderson hatte sich bereit erklärt, für das aus Mexiko stammende Ehepaar Luisa Gonzalez und Enrique Moreno ein Kind auszutragen, und sollte dafür 15.000 Dollar (11.500 Euro) erhalten. Ihr wurden fünf Embryonen des Elternpaares eingepflanzt - in der Hoffnung, dass zumindest einer ausreifen würde. Als sich dann alle fünf weiter entwickelten, war nach Angaben des Frauenarztes John Elliott bei allen Beteiligten das Erstaunen, aber auch die Freude gross. Anderson verzichtete daraufhin auf die vereinbarte Zahlung. Die Eltern benötigte das Geld jetzt für ihre fünf Kinder, sagte die Krankenschwester, die selbst zwei Kinder hat.

(ap)