Neapel

04. Mai 2019 16:15; Akt: 04.05.2019 16:15 Print

Mädchen (3) bei Mafia-Schiesserei angeschossen

In Neapel ist es am Freitagnachmittag zu einer Schiesserei der Mafia gekommen. Dabei wurde ein unbeteiligtes Mädchen schwer verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Personen sind am Freitagnachmittag im Zentrum von Neapel bei einer Schiesserei verletzt worden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Ziel des Angriffs war eigentlich der Mafioso Salvatore N. (32).

Mitglieder einer verfeindeten Mafia-Familie wollten Salvatore ermorden, als sich dieser in einem Ca­fé befand. Sie eröffneten vor dem Ca­fé das Feuer und verletzten ihn schwer. Neben Salvatore werden auch Noemi (3) und ihre Grossmutter Imma M. (50) von den Kugeln getroffen.

Krieg von rivalisierenden Clans

Ein Projektil traf das junge Mädchen mitten in die Lunge. Sie brach sofort zusammen. Alle drei Opfer werden umgehend ins Spital gebracht. Die Ärzte zeigen sich nach den Operationen zuversichtlich.

Hintergrund der Schiesserei ist laut Ermittlern ein Krieg von rivalisierenden Clans der Camorra, der Mafia in Neapel. Es soll um die Kontrolle über illegale Geschäfte wie Prostitution, Waffen- und Drogenhandel gehen.


(20 Minuten)