Studie

03. August 2010 22:30; Akt: 03.08.2010 19:53 Print

Männer in Rot sind begehrter

Eine neue Studie zeigt: Nicht Muskeln oder tiefe Blicke lassen Frauenherzen höherschlagen, sondern Männer in Rot.

Fehler gesehen?

Psychologen von den Universitäten München und Rochester haben herausgefunden, dass die Farbe Rot offenbar tief verwurzelte Verhaltensmuster aktiviert.

In einer Studie zeigten die Forscher 25 Studenten und 288 Studentinnen Fotos von Männern, deren T-Shirts teilweise rot waren. Die Probanden sollten einstufen, wie attraktiv und sexuell begehrenswert sie die Person fanden.

Für die männlichen Teilnehmer spielte die Farbe keine Rolle. Anders reagierten die Frauen: Unabhängig davon, ob der Mann auf dem Bild ein rotes Shirt trug oder das Bild nur in Rot gefasst war, stuften sie seine Attraktivität auf einer neunstufigen Skala im Vergleich zu anderen Farben um durchschnittlich einen Punkt höher ein. Zudem schrieben sie den rot gehaltenen Männern auch mehr Prestige zu. «Frauen glauben, dass Männer in Rot einen höheren Status haben, mehr Geld verdienen und eher die soziale Leiter aufsteigen», erläutert Studienleiter Andrew Elliot. «Diese Bewertung des sozialen Status steckt hinter der Attraktivität.» «Wenn Frauen Rot sehen, löst das etwas Tiefes und wahrscheinlich biologisch Verwurzeltes aus», sagt Elliot. «Diese Bewertung des sozialen Status steckt hinter der Attraktivität.» Dabei reagierten Frauen aus Deutschland ähnlich wie jene aus England, den USA oder China.