Österreich

25. Juli 2018 18:19; Akt: 25.07.2018 21:52 Print

Als Frau verkleideter Bankräuber macht Beute

Ein maskierter Mann, der ein lilafarbenes Damenkleid trug, überfiel am frühen Mittwochmorgen eine Filiale der Denizbank in Linz. Er konnte samt Beute auf einem Tretroller fliehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwochmorgen kurz vor 9 Uhr kam es im österreichischen Linz zu einem Banküberfall. Ein maskierter Mann stürmte eine Filiale der Denizbank. Besonders auffällig: Er trug einen Schleier und ein lilafarbenes, eng anliegendes Damenkleid, das ihm bis zu den Füssen reichte. Ausserdem hatte er auffällig rote Lippen.

Der unbekannte Mann bedrohte die Angestellten und forderte Geld. Dann flüchtete er samt Beute mit einem Tretroller in Richtung Pfarrplatz und schliesslich weiter in Richtung Donau.

Fahndung erfolglos

Die Polizei löste sofort eine Alarmfahndung aus, ein Helikopter kreiste über der Stadt. Der Graben wurde von der Polizei abgeriegelt. Ein Sondereinsatzkommando war im Einsatz. Zeugen wurden befragt.

Verletzt wurde beim Raub niemand. Die Fahndung nach dem Täter verlief bislang ergebnislos.

Bei dem Täter (ca. 1.90 m gross) soll es sich um einen Mann von auffallend schlanker Statur handeln, der laut ersten Informationen mit einer hellen Faschingsmaske unterwegs gewesen war. Wie viel Geld der Mann erbeuten konnte, ist nicht bekannt.


(heute.at)