24. April 2005 18:27; Akt: 24.04.2005 18:29 Print

Mann will Handy aus Abfalltonne holen - und bleibt stecken

Ein Freundschaftsdienst hat einen Australier in eine peinliche Lage gebracht

Fehler gesehen?

Mitten in einer belebten Vergnügungsmeile in Melbourne blieb der 18-Jährige kopfüber in einer Abfalltonne stecken, als er dort das Handy eines Freundes wieder herausfischen wollte.

«Er steckte mit Arm und Kopf zwischen Tonne und Deckel fest - ein bisschen wie in einer Hummerfalle», sagte Feuerwehrmann Peter Yeoman am Samstag nach dem ungewöhnlichsten Einsatz seiner Laufbahn.

Vor den Augen einer schaulustigen Menge schraubte die Feuerwehr zunächst den Stahldeckel locker und versuchte dann vergeblich, den Kopf des jungen Mannes aus der Tonne zu befreien.

Schliesslich musste der Deckel mit einer Säge aufgeschnitten werden. Der 18-Jährige überstand die Tortur unbeschadet. Nur sein Stolz sei stark angekratzt gewesen, berichtete Yeoman.

(sda)