Massenevakuierung in Dortmund

12. Januar 2020 19:11; Akt: 12.01.2020 19:16 Print

Zwei Fliegerbomben aus 2. Weltkrieg entschärft

Wegen zwei Fünf-Zentner-Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg mussten in Dortmund am Sonntag 14'000 Menschen ihre Häuser verlassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer der grössten Evakuierungsaktionen der Dortmunder Stadtgeschichte sind am Sonntag in der Ruhrgebietsstadt zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

Eine britische Fünf-Zentner-Bombe wurde nach Behördenangaben am Nachmittag unschädlich gemacht, eine gleich schwere US-Bombe am frühen Abend. Wegen der Entschärfung in einem dicht besiedelten Innenstadtviertel mussten rund 14'000 Anwohnerinnen und Anwohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen.

Tausende Menschen mussten Wohnungen räumen

Bei Bodenuntersuchungen im Dortmunder Klinikviertel waren zuletzt an insgesamt vier Stellen sogenannte Anomalien im Erdreich festgestellt worden, die auf mehrere Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg hinwiesen. Bei zwei Fundstellen bestätigte sich am Sonntag der Blindgängerverdacht, bei den beiden anderen nicht.

Nachdem bereits am Samstag Patienten von zwei Kliniken in andere Spitäler verlegt worden waren, mussten am Sonntagmorgen tausende Menschen im Umfeld der Bombenfundstellen ihre Wohnungen zeitweise räumen. Betroffen waren zudem Bewohner von Seniorenheimen in der Evakuierungszone. Auch der Dortmunder Hauptbahnhof wurde während der Entschärfungen vorübergehend geschlossen, Züge wurden umgeleitet.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spooky am 12.01.2020 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wertes 20 Min Team

    Ich fände es toll, wenn die Möglichkeit gifs zu senden wieder entfernt würde. Denn in 99% der Artikel, sind gifs einfach nur fehl am Platz. Die Gifs verhindern nur eine mögliche Diskussion, das es anscheinend sehr viele Leute gibt, die sich einfach nur über alles lustig machen und die Kommunikation hier durch deren unnötige Gifs zuspamen...

  • abc am 12.01.2020 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1x Krieg, 75 Jahre Folgen

    1x Krieg, 75 Jahre Folgen

    einklappen einklappen
  • Mike am 12.01.2020 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte keine Gifs mehr ... eine Diskussion wird mit

    Wenn störe die ständigen Gifs auch?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nele am 12.01.2020 23:02 Report Diesen Beitrag melden

    Scattered

    Für Dortmunder keine Sensation. Die Größenordnung der Evakuierung vielleicht. Mehr aber auch nicht. Man kennt es leider zu gute, was für Nachwirkungen der Krieg in Dortmund auch heute noch hat.

  • M.G. am 12.01.2020 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    üble Hinterlassenschaft

    Fast alle Bombentypen können heute entschärft werden. Nur die die US-Bomben mit chemischem Langzeitzünder nicht. Bei denen zersetzte Aceton eine Reihe Zelloloidplättchen welche den Schlagbolzen hielten. Da diese Bomben oft waagerecht oder gar mit der Spitze nach oben zum Liegen kamen setzte oft der Zündvorgang aus. Zusätzlich hatten manche dieser Zünder eine Ausbausperre, d. h., dreht man den Zünder wieder heraus explodiert die Bombe. Deshalb werden diese Bomben vor Ort gesprengt. Manche diese Blindgänger sind schon unentdeckt explodiert, zuletzt vor ein paar Jahren in der Donau bei Wien.

  • Xavi am 12.01.2020 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Aktion? Reaktion.

    Was viele Pseudohistoriker hier nicht verstehen: Auf eine Aktion folgt eine Reaktion. Aliierte haben diese Bomben geworfen, ja. Aber was oder wer hat dazu geführt, dass diese Bomben überhaupt erst zum Einsatz kommen mussten? Also, eben.

  • Andy Honegger am 12.01.2020 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Joseph Goebbels fragte

    "Wollt Ihr den totalen Krieg?" Und obwohl den Deutschen schon damals tonnenweise Bomben um die Ohren flogen und es sich abzeichnete, dass es nicht gut kommt (sonst hätte es den totalen Krieg ja nicht gebraucht) brüllte das Volk "ja". Goebbels ist schon lange tot, von denen die da ja brüllten lebt auch kaum jemand mehr - nur eine ordentliche Menge Bomben hat überlebt. Von denen wird man noch einige finden.

  • EIDI am 12.01.2020 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem die Rechnung stellen

    Eine Rechnung nach USA und eine nach England, bombardieren von Zivilisten ist feige!!!!