Triebwerksausfall

20. März 2011 12:23; Akt: 20.03.2011 16:31 Print

Merkels Helikopter fast abgestürzt

Schreckmomente für die Besatzung des Helikopters der deutschen Kanzlerin: auf 1600 Metern Höhe fielen beide Triebwerke aus. Angela Merkel war nicht an Bord.

Fehler gesehen?

Der Diensthelikopter der deutschen Kanzlerin Angela Merkel ist am vergangenen Mittwoch offenbar nur knapp einem Absturz entgangen. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums vom Sonntag kam es beim Flug des Helikopters am Abend gegen 21.00 Uhr in 1600 Metern Flughöhe zum gleichzeitigen Ausfall beider Triebwerke. Nach kurzer Zeit sei es aber der Besatzung gelungen, die Triebwerke wieder zu starten und den Hubschrauber auf dem Flughafen Augsburg sicher zu landen. Die Ursache für den Ausfall der Triebwerke wird von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung untersucht.

Die CDU-Vorsitzende Merkel befand sich an diesem Abend auf Wahlkampftour in Baden-Württemberg. Der Helikopter hatte Merkel nach einem Bericht der «Bild am Sonntag» in Offenburg abgesetzt, wo sie bei einer Wahlkampfveranstaltung um 19.00 Uhr auftrat. Der Helikopter ist der Zeitung zufolge fast neuwertig und wurde erst im Dezember 2010 bei der Bundespolizei in Dienst gestellt. Im Bericht zitierte Sicherheitsexperten gehen nicht von einem Sabotageakt aus.

(ap)