IS will verantwortlich sein

23. August 2018 10:50; Akt: 23.08.2018 13:13 Print

Angreifer in Paris tötet Mutter und Schwester

In einem Pariser Vorort ist es zu einer Messerattacke gekommen die zwei Todesopfer und einen Schwerverletzten forderte. Der IS will dafür verantwortlich sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein mit einem Messer bewaffneter Angreifer hat in der Nähe von Paris zwei Menschen getötet und einen weiteren schwer verletzt. Der Angreifer habe sich am Donnerstag nach der Tat in der Stadt Trappes in einem Gebäude verschanzt und sei von der Polizei ausser Gefecht gesetzt worden. Offen blieb, ob der Angreifer von der Polizei getötet wurde.

Der Angreifer hat offenbar seine eigene Mutter und Schwester getötet. Die beiden seien die Todesopfer des Angriffs vom Donnerstag, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Ermittlerkreisen. Zuvor hatte die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Tat in der Stadt Trappes für sich beansprucht. Das verbreiteten die Islamisten am Donnerstag über ihr Propaganda-Sprachrohr Amaq.

Trappes, gut 30 Kilometer westlich von Paris, gilt als eine Hochburg von Salafisten in Frankreich. In der Stadt waren Eliteeinheiten der Polizei im Einsatz.



(afp)