Anschaffen mit 96

24. Februar 2011 09:16; Akt: 24.02.2011 09:47 Print

Milly, die älteste Versuchung

Sie ist 96 Jahre alt und immer noch dick im Geschäft. Allerdings verdient sie ihr Geld nicht mit Häkeln, sondern mit Sex-Diensten.

Fehler gesehen?

Milly Cooper ist eine durchwegs erstaunliche Frau. Die rüstige Dame verdient sich mit Liebesdiensten noch im stolzen Alter von 96 Jahren ihren Lebensunterhalt. Und dieser ist mit rund 50 000 Pfund im Jahr gar nicht so schlecht, wie die «Daily Mail» berichtet.

Eingestiegen ins horizontale Gewerbe ist sie während des Zweiten Weltkrieges. Als 27-jährige Frau verliebte sich die Britin in einen Amerikaner und folgte ihm nach Las Vegas. Als dieser 1945 im Krieg fiel, musste sich Milly etwas einfallen lassen, um ihr kleines Kind über die Runden zu bringen. Sie heuerte bei einem High-Class-Escort-Service an und machte fortan ein kleines Vermögen mit gut bezahlten Liebesdiensten.

Schon bald konnte sie einen Schritt zurücktreten und sich auf das Vermitteln junger Escort-Damen beschränken. 1955 heiratete sie schliesslich erneut. Doch auch die zweite Ehe endete mit dem Tod des Mannes. Diesmal hinterliess der Gatte ihr 100 000 Pfund. Milly blieb jedoch weiterhin im Geschäft und stieg 1979 gar wieder in den «Aktiv-Dienst» ein, wo sie bis heute geblieben ist.

3500 Männer will sie in den letzten 66 Jahren bedient haben. Die Kunden waren im Alter zwischen 29 und 92 Jahren. Zurzeit empfängt sie noch zwei Kunden in der Woche und bekommt dafür jedes Mal 800 Pfund. Über ihre jungen Berufskolleginnen weiss Milly wenig Gutes zu berichten. Sie hätten lediglich grosse Brüste und knochige Körper. Sie jedoch behalte die guten Standards. «Ich bin immer elegant gekleidet und meine Kunden sind Gentlemen.»

(aeg)