Las Vegas

19. Oktober 2019 11:26; Akt: 19.10.2019 11:26 Print

Model vergiftet, erstickt und in Beton gegossen

In der Wüste bei Las Vegas wurde die Leiche einer Frau gefunden. Es soll sich dabei um ein seit Mai vermisstes Model handeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Model Esmeralda Gonzalez galt seit dem 31. Mail als verschollen. Zuletzt war sie auf der Aufnahme einer Überwachungskamera in Las Vegas gesehen worden. Nun wurde ihre Leiche in der Wüste nahe der Stadt entdeckt.

Ermittler gehen davon aus, dass das Model Opfer eines Meth-Süchtigen geworden ist, wie das «Las Vegas Review Journal» berichtet. Die Polizei ist ihm laut Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur gekommen.

In Wüste versteckt

Ein anonymer Tippgeber sagte aus, dass der Meth-Süchtige einem Bekannten gegenüber den Mord gestanden habe. Er habe Gonzalez Crystal Meth gegeben, sei aber über die Wirkung, die dieses bei ihr gezeigt habe, überrascht gewesen. Die Frau, die an Schizophrenie und einer bipolaren Störung litt und ihre Medikamente seit Wochen nicht mehr genommen hatte, habe plötzlich wirres Zeugs geredet.

Anhand der Leiche konnte festgestellt werden, dass Gonzalez erwürgt und mit Pool-Reiniger vergiftet worden war. Sie soll auch über eine längere Zeit hinweg an ein Bett gefesselt gewesen sein.

Der Informant berichtet, dass die Frau gedroht haben soll, die Polizei zu rufen, weil sie unter Drogen gesetzt wurde. Daraufhin hatte der Drogensüchtige sie gewürgt. Als Gonzalez irgendwann wieder zu Bewusstsein kam, soll er sie mit dem Putzmittel vergiftet und mit Beton übergossen haben. Diesen Block entsorgte er schliesslich in der Wüste. Der Mann ist nun des Mordes angeklagt.

(doz)