Er tötete eine behinderte Frau

07. Dezember 2018 07:14; Akt: 07.12.2018 07:42 Print

Mörder auf elektrischem Stuhl hingerichtet

David Earl Miller hat 1981 eine geistig beeinträchtigte junge Frau ermordet. Dafür erhielt er die Todesstrafe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein verurteilter Mörder ist nach 36 Jahren im Todestrakt im US-Bundesstaat Tennessee auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet worden. Das Todesurteil gegen den 61-jährigen David Earl Miller wurde am Donnerstagabend in einem Gefängnis in Nashville vollstreckt.

Dies teilten die zuständigen Behörden in der Nacht auf Freitag mit. Es war die zweite Hinrichtung eines Häftlings mit dem elektrischen Stuhl in Tennessee innerhalb eines Monats. Anfang November war bereits der wegen Doppelmordes verurteilte Edmund Zagorski hingerichtet worden. Zuvor war der elektrische Stuhl in dem Bundesstaat fünf Jahre lang nicht eingesetzt worden.

Miller war wegen der Ermordung einer jungen, geistig behinderten Frau im Jahr 1981 zum Tode verurteilt worden. Der in seiner Kindheit sexuell missbrauchte Mann soll die 23-Jährige bei einem Date mit Schlägen und Messerstichen getötet haben. Er wurde 1982 und dann 1987 in einem erneuten Prozess verurteilt.

(kat/sda)