Jim Delligatti

30. November 2016 22:44; Akt: 30.11.2016 23:39 Print

Mr. Big Mac ist tot

1967 bekam er von McDonald's die Erlaubnis, eine voluminösere Variante des Cheeseburgers auszuprobieren. Nun ist der Erfinder des Doppel-Burgers im hohen Alter verstorben.

storybild

Vor fast 50 Jahren hat er ihn kreiert: Jim Delligatti posierte 2007 vor einem riesigen Plastik-Burger im Big-Mac-Museum-Restaurant in Noth Huntingdon, Pennsylvania. (Bild: Keystone/Henry Ray Abrams)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Geschichte des Fast Foods war er ein Pionier: Michael «Jim» Delligatti erfand vor fast einem halben Jahrhundert den «Big Mac», den weltweit populären doppelstöckigen Cheeseburger. Nun ist Delligatti im Alter von 98 Jahren in seinem Haus in einem Vorort von Pittsburgh im US-Bundesstaat Ohio gestorben, wie seine Familie heute mitteilte.

Delligatti schuf den Big Mac, als er Besitzer einer McDonald's-Filiale im Bundesstaat Pennsylvania war. Von dem Unternehmen bekam er 1967 die Erlaubnis, eine voluminösere Variante des Cheeseburgers auszuprobieren. Sein Mega-Burger bestand aus zwei Rindfleischburgern und drei Brotscheiben. Dank des Big Macs nahmen seine Umsätze um zwölf Prozent zu – und McDonald's übernahm Delligattis Idee und bot den doppelstöckigen Cheeseburger landesweit an.

Big Mac wurde zu einer Ikone der US-Esskultur

Delligatti blieb jedoch bescheiden. Er sagte, die Idee stamme ursprünglich von konkurrierenden Hamburger-Restaurants. «Dies war nicht wie die Erfindung der Glühbirne», zitierte ihn einmal die «Los Angeles Times». «Die Glühbirne war schon da. Ich habe sie nur eingeschraubt.»

Mit seiner Geschäftsidee setzte Delligatti gleichwohl ein Rennen der Fast-Food-Ketten um immer riesigere Gerichte in Gang. Wegen der Ausbreitung von Übergewicht als gesellschaftlichem Phänomen in den USA und anderen westlichen Ländern gerieten die Giga-Mahlzeiten bei McDonald's und anderen Schnellimbissketten im Laufe der Jahre allerdings immer stärker in die Kritik.

Immer noch beliebt

Inzwischen geht der Trend in der Fast-Food-Branche längst zu gesünderen Gerichten. McDonald's beanspruchte schon vor mehr als zehn Jahren eine Vorreiterrolle bei der gesunden Ernährung für sich. Allerdings ist der Big Mac immer noch ein Renner.

Weltweit würden jährlich hunderte Millionen der Doppel-Cheeseburger verkauft, teilte der Konzern in einem Statement zum Tod Delligattis mit. McDonald's würdigte den Verstorbenen als einen «legendären Franchisenehmer», der das Unternehmen auf Dauer geprägt habe.


(nag/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto am 01.12.2016 00:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    May He Rest In Peace

    Danke für diese grossartige Erfindung, Mister Delligatti. Ich liebe den Big Mac.

    einklappen einklappen
  • T. Rend-Setter am 01.12.2016 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist dieser Trend genau ?

    Ja, der Trend geht zu gesünderen Gerichten ? Nach Pest stinkende Gammelfleisch-Döner oder ölig-fettige Pizzas mit viel Teig und billigstem Trutenfleisch statt Schinken, ist das gemeint ?Wenn ich meine Mitmenschen über die Mittagszeit beobachte, sehen ich keinen so grossen Trend zu gesundem Essen. Oder ist damit der mit E-Stoffen versetzte Convenience-Frass der Grossverteiler gemeint ? Ab und zu ein richtiger Burger mit Fries hat noch niemandem geschadet. Dass man nicht jeden Tag sowas isst, sollte wohl allen klar sein. Aber jeden Tag ein Vegi-Sandwich ist der Gesundheit auch nicht zuträglich

    einklappen einklappen
  • Rippentier am 01.12.2016 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber 2 statt 1

    98 Jahre alt? Hamburger sind anscheinend doch gesund :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • A. Briss am 01.12.2016 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Big Mac?

    Ich kenne nur den Schweizer "Big" Mac.

  • Josh am 01.12.2016 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    RIP bm

    Um an ihn zu denken, werde ich heute Big Mac's zum Abendessen essen. En Guete.

  • erich .b. am 01.12.2016 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Schlabber Mac

    Einen Richtig Guten und Tollen Big Mac hat es hier auch noch Nie gegeben. Nur fettiges Schlabberzeug !

  • erich b. am 01.12.2016 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wow Lustig

    Mir Egal, diesen Junk Food habe ich eh Nie Gegessen.

  • McBeat am 01.12.2016 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Rezept

    Ich liebe gesunde ausgewogene Ernährung, aber ich liebe auch den Big Mac :) Jetzt wo Jim Deligatti von uns gegangen ist und der Konzern sich sowieso überlegt den Big Mac aus dem Sortiment zu nehmen wäre es an der Zeit das Rezept für die Sauce öffentlich zu machen