Aus Protest

07. Februar 2011 16:16; Akt: 07.02.2011 20:59 Print

Nackt und aufgespiesst

Rund 300 Tierschutzaktivisten haben sich am vergangenen Sonntag in Mexiko-Stadt ausgezogen, um gegen Stierkämpfe zu protestieren.

Hunderte Menschen haben am vergangenen Sonntag in Mexiko-Stadt mit einer radikalen Aktion gegen den Stierkampf protestiert.(Video: APTN-Video)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Kunstblut überströmt und von Speeren «durchbohrt», legten sich rund 300 Aktivisten am vergangenen Sonntag vor den «Palast der Schönen Künste» in Mexiko-Stadt und formten mit ihren Körpern das Wort «Basta» – genug.
Damit forderten sie ihre Volksvertreter dazu auf, Stierkämpfe zu verbieten. «Die Mehrheit der mexikanischen Bevölkerung ist gegen diese Praxis», sagt Teresa Menendez von der Tierschutzorganisation AnimaNaturalis zur Nachrichtenagentur AP. Die Protestierenden sind wütend darüber, dass der zweifelhafte Sport in Mexiko nicht nur legal ist, sondern auch von staatlicher Seite gefördert wird.