Angriff von hinten

22. Februar 2019 05:01; Akt: 22.02.2019 05:01 Print

Napoli-Fans halten zwei Isländer für Zürcher

Kurz nach Beginn des Rückrundenspiels zwischen Napoli und dem FC Zürich sind zwei Isländer vor dem Stadion verprügelt worden.

Über dem Stadion San Paolo in Neapel kreist ein Helikopter.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits kurz vor dem Euro-League-Rückspiel in Neapel gab es zwischen den beiden Fanlagern eine Auseinandersetzung, bei der Feuerwerk angezündet wurde und die Polizei Tränengas einsetzen musste. Wenig später, nach Anpfiff des Spiels, gerieten zwei Unbeteiligte in die Schusslinie.

Wie «Il Mattino» berichtet, wurden zwei Isländer von hinten angegriffen, weil sie für Zürcher Fans gehalten worden seien. Sie wurden mit Tritten und Schlägen überrascht. Zudem wurden ihnen noch das Portemonnaie und die Handys geklaut.

Die beiden Isländer hatten gemäss dem Bericht nichts mit dem Spiel zu tun gehabt. Die Opfer wurden von Sanitätern behandelt, mussten aber nicht ins Spital eingeliefert werden. Die Polizei von Neapel konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

Wüste Szenen beim Hinspiel

Beim Hinspiel am 14. Februar kam es vor und nach dem Spiel in Zürich zu mehreren Scharmützeln zwischen den beiden Fanlagern. Vermummte prügelten sich durch den Kreis 3. Die Polizei setzte Wasserwerfer, Reizgas und Gummischrot ein – fünf Chaoten wurden verhaftet.

Vor dem Match FCZ-Napoli im Letzigrund sind Dutzende Fans aufeinander losgegangen. (Video: Leser-Reporter)

(20 Minuten)