Ausgequalmt?

04. April 2019 18:05; Akt: 04.04.2019 18:05 Print

Niederländische Stadt will komplett rauchfrei werden

Als erste Stadt der Welt will Groningen im Norden der Niederlande Zigaretten komplett verbannen. Eine Vision, die auch in anderen Städten Realität werden könnte?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die niederländische Studentenstadt Groningen möchte die erste rauchfreie Stadt im Königreich werden, ja wohl die erste Stadt überhaupt auf der Welt, in der das Qualmen ganz verboten werden könnte. Dies hat der Groninger Stadtrat mehrheitlich beschlossen, wie die Zeitung «Hannoversche Allgemeine» schreibt.

Umfrage
Findest du es richtig, dass das Rauchen in einer ganzen Stadt verboten wird?

Damit schlägt die Metropole einen Weg ein, der die Lebenswelt ihrer rund 231'000 Einwohner massiv verändern könnte. Wie die Zeitung weiter vermeldet, stehen nicht nur die Politiker hinter der Idee, auch 26 städtische Organisationen haben auf ihren Grundstücken mittlerweile ein Rauchverbot erlassen. Darunter die Krankenhäuser, die beiden Universitäten, öffentliche Gebäude und Schulen. Auch in Parkanlagen, auf Kinderspielplätzen und auf den Terrassen vieler Restaurants ist die Zigarette mittlerweile ein Tabu.

«Wenn man nicht rauchen darf, dann tut man das auch nicht»

«Ich finde es gut, dass die ganze Stadt Groningen rauchfrei werden soll. Wenn man nicht rauchen darf, dann tut man das auch nicht», sagt der 21-jährige Student Hans Jan Rispens der Zeitung «NRC Handelsblad».

Für den Suchtmediziner Robert van de Graaf, der Groningen völlig rauchfrei machen möchte, stehen die Kleinsten im Vordergrund. Seine Idee: Wenn Kinder in einer rauchfreien Stadt aufwachsen, fangen sie nicht an zu rauchen. «Vor allem Kinder müssen vor dem Rauchen geschützt werden», so van de Graaf. «Wenn man Menschen rauchen sieht, dann animiert das zum Rauchen.»

Mit seiner Initiative will van de Graaf aber niemanden bestrafen, Bussen sollen nämlich nicht ausgesprochen werden. Die Menschen sollten von sich aus aufhören – und so soll allmählich eine «rauchfreie Generation» entstehen.

(bee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco B. am 04.04.2019 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Focus dudes!

    So hirnrissige Ideen kommen offensichtlich zustande, wenn man zu viel Zeit hat oder Blind gegenüber den wirklich wichtigen Dingen auf unserer Erde ist.

    einklappen einklappen
  • Wundernase am 04.04.2019 18:21 Report Diesen Beitrag melden

    und wie....

    ist es denn mit dem Alkohol?

    einklappen einklappen
  • Eva am 04.04.2019 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pasta

    Finde ich ok , wenn man so Fair ist auf ie Steuergelder zu verzichten ,wenn man schon verbietet .Hier wird Dir Verboten aber weiterhin verkauft und 80 % vom Zigi Geld vom Staat eingesackt ,das ist Pervers. Entweder steh ich zu der Verbieterei dann muss ich auch auf das Geld verzichten ,alles andere ist verlogen.Alles was nicht am Markt ist kann ich nicht Konsumieren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Miggi am 05.04.2019 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was soll dass?

    Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin, ohne Alkohol und Rauch stirbt die andere Hälfte auch.

  • Jakob am 05.04.2019 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bevormundung

    Genau so verhält es sich mit einfach beschlossenen Regeln und Gesetzen. Einmal demokratisch eingeführt entwickeln sich diese weiter bis zur kompletten Bevormundung der Bürger. Gebt Gegenwind und wählt keine Parteien die Euch das Freiheitsrecht rauben wollen,

  • Thomas Roth am 05.04.2019 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt das so??

    Habe ich das richtig gelesen?? Ich dachte immer, dass Holland eine einzige Hasch und Drogenmetropole ist!!

  • Fraz am 05.04.2019 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Interessant! Sie will nicht z.B. Verbrecherfrei werden oder frei von Arbeitslosigkeit, frei von Kindervernachlässigung, frei von sozialer Verwahrlosung, frei von Altersarmut, frei von Luftverschmutzung, von Lärm, frei von Alkohol, Autos. Nein, sie will rauchfrei werden! Das nenne ich Prioritäten setzen....

  • Peter am 05.04.2019 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    In Tokyo oder Osaka gibt es mehrere Stadtteile in denen das Rauchen verboten ist. Allerdings gibt es Fumoirs für die Raucher. Ich finde das ein Fairer Kompromiss.