Maryland

20. März 2018 13:50; Akt: 20.03.2018 22:25 Print

16-Jährige nach Schüssen in kritischem Zustand

Ein Schüler hat an einer US-Highschool das Feuer eröffnet. Ein Bub und ein Mädchen sind im Spital. Der Täter kam ums Leben.

Zahlreiche Einsatzkräfte stehen im Einsatz. (Video: Tamedia/Storyful)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer Schiesserei an einer Schule im US-Bundesstaat Maryland sind am Dienstag nach Behördenangaben drei Menschen lebensgefährlich verletzt worden, darunter der Angreifer. Die Verwundeten seien in ein nahe gelegenes Spital gebracht worden, sagte Sheriff Tim Cameron vom County St. Mary dem Sender MSNBC. Ein Sicherheitsbeamter der Schule habe eingegriffen, nachdem der Schütze auf eine Schülerin geschossen hatte, erklärte Cameron.

Schüsse an Highschool in Maryland

Die Great Mills High School liegt etwa 90 Autominuten südlich der US-Hauptstadt Washington. Der Schüler Jonathan Freese sprach per Telefon vom Schulgebäude aus mit dem Fernsehsender CNN und schilderte das Geschehen. «Das ist alle sehr schnell gegangen, unmittelbar nach Schulbeginn», sagte Freese. «Die Polizei kam und hat sehr schnell reagiert.

Die Schule wurde evakuiert. Von Seiten der Schulbehörden hiess es, der Vorfall sei «unter Kontrolle».

Die US-Öffentlichkeit steht noch unter dem Eindruck des Schulmassakers, das Mitte Februar ein 19-Jähriger in Florida angerichtet hatte. Der inzwischen wegen Mordes angeklagte junge Mann hatte an der Marjory Stoneman Douglas High School 17 Menschen mit einem Schnellfeuergewehr erschossen und 17 weitere verletzt.

Überlebende des Massakers haben eine Kampagne zur Einschränkung des laxen US-Waffenrechts gestartet. Für den 24. März planen sie eine Grossdemonstration in Washington.

Great Mills liegt knapp 100 Kilometer südöstlich von Washington. Karte: Google

(oli/sda)