Nach Rauswurf

18. März 2018 06:36; Akt: 18.03.2018 08:59 Print

Partygänger rast in England mit Auto in Club

In der Nähe von London ist ein Mann mit einem SUV in einen Club gefahren. Noch ist unklar, wie viele Verletzte es gibt.

Nach Rauswurf: Ein Partygänger raste mit dem Auto in einen Club. Video: Tamedia/Twitter/Storyful
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kur vor ein Uhr ist im englischen Gravesend ein Mann mit einem Auto in einen Club gerast und hat mehrere Menschen umgefahren. Im «Blake's Nightclub» spielten sich dramatische Szenen ab, wie BBC-Moderator Reece Parkinson berichtete. Er war Augenzeuge.

«Ein Typ, der nicht in den Club gelassen wurde, ist mit seinem Auto reingefahren und hat uns beinahe umgebracht», twitterte er.

Die Polizei teilte mit, sie gehe davon aus, dass der Fahrer zuvor aus dem Club gewiesen wurde. Er wurde wegen versuchten Mordes verhaftet.

Der Mann habe zuerst das Eingangstor gerammt und sei dann in die Raucherzone des Clubs gefahren, wo ein Hip-Hop-Konzert stattfand. «Plötzlich war überall Rauch. Ich sah eine blutende Frau. Es war schrecklich», sagte ein Disco-Besucher zum Daily Star.

Offenbar mehrere Verletzte

Auf Videos, die Augenzeugen gemacht haben, ist der Rettungseinsatz zu sehen. Dutzende Einsatzwagen von Feuerwehr und Sanität sind vor Ort. Auf Twitter berichten mehrere Zeugen, dass es Verletzte gegeben habe.

«In unserer Gruppe gab es nur leicht Verletzte», schreibt ein Augenzeuge. «Wir waren unter denen, die Glück gehabt haben.»

Die Polizei bestätigte die Festnahme und sagt, es handle sich nicht um einen Terroranschlag.

«Menschen wollten in den Ausgang gehen und die Nacht geniessen, wie sie das jeden Samstag machen», schreibt ein schockierter Twitter-Nutzer. «Niemand sollte so etwas erleben müssen.»

Auch über die Hintergründe wird spekuliert. So soll der Mann Medienberichten zufolge vor der Tat eine Auseinandersetzung gehabt haben. Augenzeugen berichten, dass dabei auch ein Messer zum Einsatz gekommen sein soll. Der Täter soll zuerst mit den Türstehern gestritten haben.

«Security versuchte ihn rauszuzerren»

Sicherheitsleute standen vor dem Auto und schrien den Mann an, sagt ein Clubbesucher zur «Sun». «Sie versuchten, das Auto zu stoppen. Dann fuhr er zurück und gab dann voll Gas.»

«Ein Security riss die Türe des Autos auf und versuchte, denn Mann hinauszuzerren, doch das Auto kam direkt auf uns zu», sagt er weiter. «Ein anderer wollte sich mit einem Sprung zur Seite retten, wurde aber erfasst und prallte auf die Frontscheibe. Ich wusste, dass er nicht stoppen wird, so packte ich meine Freundin und wir rannten davon.»

«Alle mussten hinter das Gebäude»

Sicherheitskräfte hätten alle Besucher angewiesen, hinter das Gebäude zu gehen, wie eine 19-jährige Clubbesucherin sagt. «Wir haben nicht viel gesehen. Ich habe nur gehört, jemand habe mehrere Leute umgefahren.»

Partybesucher versuchten, hinauszukommen, wurden aber angewiesen, vom Eingang fernzubleiben. Alle mussten 15 Minuten warten. «Die Musik hat angehalten. Es herrschte Panik», sagt die 19-Jährige.

Update folgt...

(scl/oli)