Recycling

26. Juli 2010 07:06; Akt: 26.07.2010 15:40 Print

Plastikmüll-Segelboot ist am Ziel

Dieses Boot ist nicht nur eine Flasche, keine Frage. Der Katamaran «Plastiki» hat den Pazifischen Ozean überquert.

storybild

Dieses Segelboot besteht aus 12 5000 Petflaschen. (Bild: AFP)

Fehler gesehen?

Das ganz aus Plastikflaschen gebaute Schiff «Plastiki» ist nach einer viermonatigen Pazifik-Überquerung am Montag in Australien angekommen. Zum Abschluss der 15 000 Kilometer langen Reise begrüssten hunderte Schaulustige im Hafen von Sydney die sechsköpfige Besatzung.

Der Expeditionsleiter und Umweltschützer David de Rothschild sagte, er sei überwältigt. «Wir sind so aufgeregt, hier zu sein.» Das Schiff war im März in San Francisco in den USA in See gestochen.

Es ist aus 12 500 gebrauchten Plastikflaschen gebaut, die mit einem umweltfreundlichen Kleber aus Zucker und Cashew-Nüssen zusammengefügt wurden. «Jedes Stück Plastik, das seit der Erfindung 1909 produziert wurde, existiert noch, teils in kleinen Partikeln im Ozean», sagte Rothschild, Erbe der Bankendynastie, der dpa.

In Anlehnung an das Floss Kon-Tiki, mit dem 1947 eine Expedition um den Norweger Thor Heyerdahl den Pazifik überquerte, ist der Katamaran auf den Namen «Plastiki» getauft. Mit der Expedition wollte die Crew für Umweltschutz und Recycling werben.

Während ihrer Reise gewann die Besatzung Strom aus Solarzellen, Windturbinen und mit Fahrrädern betriebenen Generatoren. Zudem bereiteten die Expeditionsteilnehmer ihren Urin auf, um sich mit Wasser zu versorgen.

(sda/ap)