19. April 2005 09:10; Akt: 19.04.2005 09:14 Print

Polen will Johannes Paul II. als Schutzheiligen

Die Mehrheit der Polen will den verstorbenen Papst Johannes Paul II. zum Schutzpatron ihres Landes erklären lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

85 Prozent der Beteiligten sprachen sich in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Pentor dafür aus.

Nur acht Prozent fanden die Idee nicht gut. In der Frage «Schutzpatron Johannes Paul» herrsche über alle Alters-, Gesellschafts- und Bildungsgrenzen hinweg seltene Einmütigkeit, stellten die Meinungsforscher fest. Etwa 95 Prozent der rund 38 Millionen Polen sind Katholiken.
Bisher ist der heilige Kasimir (Kazimierz Jagielloiczyk, 1458-1484) der Schutzpatron Polens. Seine Heiligsprechung erfolgte wegen seines vorbildlichen Lebenswandels und seiner Marienfrömmigkeit 1521 oder 1602, die historischen Unterlagen dazu sind offenbar lückenhaft.

(sda)