Virginia

10. Juli 2014 10:31; Akt: 10.07.2014 10:31 Print

Polizei will erigierten Penis fotografieren

Weil ein 17-Jähriger seiner Freundin ein Video von seinem Glied schickte, wird er jetzt vom Staat verfolgt. Die Polizei will nun Fotos seines erigierten Penis machen – zum Vergleich.

storybild

In Manassas City im US-Bundesstaat Virginia verfolgt die Polizei einen Jugendlichen wegen Penis-Bildern. (Bild: AFP Archivbild/Karen Bleier)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei verfolgt in Manassas City einen 17-Jährigen, um dessen Penis zu fotografieren. Der Grund: Der Teenager schickte seiner Freundin ein Video seines erigierten Glieds und verstiess damit gegen das Gesetz. Weil darauf lediglich der Penis zu sehen ist, wurde dem Jungen in einem Spital offenbar gegen seinen Willen eine Spritze verpasst, die zu einer Erektion führte, wie die «Washington Post» schreibt. Die Polizei will nun die beiden Fotos vergleichen.

Der Teenager muss sich nun vor Gericht verantworten. Er könnte wegen Besitz und Herstellung von Kinderpornografie angeklagt und sein Name damit für den Rest seines Lebens in der Datenbank für Sexualstraftäter gespeichert werden.

«Erektion vor all den Polizisten ist traumatisierend»

Seine Anwältin, Jessica Harbeson Foster, betont, die 15-jährige Freundin des Teenagers habe ihm zuerst Fotos von sich selbst zugestellt. Erst dann habe der Jugendliche das Video verschickt.

Foster hofft nun auf die Vernunft der Staatsanwaltschaft: «Er ist 17 Jahre alt, geht jeden Tag zur Schule, spielt Fussball und hat zuvor noch nie gegen das Gesetz verstossen.» Vor all den Polizisten eine Erektion zu bekommen, sei für den Jugendlichen traumatisierend. «Wer tut so etwas? Es ist einfach verrückt», so die Anwältin.

(pat)