07. April 2005 13:27; Akt: 07.04.2005 13:28 Print

Polizist filmt Grossmutter unter der Dusche

Im südfranzösischen Montpellier ist ein Polizist zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er Kollegen und Familienangehörige mit versteckter Kamera im Bett, auf der Toilette oder in anderen intimen Situationen gefilmt hatte.

Fehler gesehen?

Wie die Justizbehörden am Donnerstag mitteilten, muss sich der 24-jährige Voyeur nun in psychologische Betreuung begeben. Der Polizist war im vergangenen Juli dingfest gemacht worden, nachdem einer seiner Kollegen eine Mini-Kamera am Fusse seines Bettes entdeckt hatte.

Der Verurteilte ist ein Technik-Freak, der jahrelang digitale Kameras nutzte, um Urlauber am Mittelmeerstrand von La Grande Motte zu filmen. Schliesslich perfektionierte er seine Technik.

Auch im familiären Umfeld verwendete er Kleinstkameras, etwa zum Filmen seiner eigenen Grossmutter unter der Dusche. Die Kameras versteckte er unter anderem in Toilettenpapier-Rollen; Objektive lugten teils auch durch löchrige Socken.

(sda)