Bizarres Ritual

11. Mai 2012 20:33; Akt: 11.05.2012 20:33 Print

Priester werfen Babys von Dach

An Armen und Beinen festgehalten, kurz geschaukelt und weg mit dem Baby: Im Süden Indiens ist es Tradition, Kleinkinder vom Dach eines Tempels zu werfen. Dem Glauben nach soll dies die Kleinen stark machen.

(Quelle: telegraph.co.uk)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am laufenden Band lassen Hindu-Priester im südindischen Bundesstaat Karnataka Babys von einem 15 Meter hohen Tempeldach fallen. Schliesslich werden die Kleinkinder von mehreren Gläubigen mit einem Tuch aufgefangen, um kurz darauf über mehrere Personen hinweg ihren Eltern übergeben zu werden.

Hunderte Eltern und Familienangehörige trafen sich letzten Montag zur Zeremonie beim Marutheshwara-Tempel in der Stadt Bagalkot, wie «The Telegraph» berichtet. Mit dem Babywurf wollen Eltern ihren tiefen Glauben ausdrücken. Sie glauben, dass ihre Nachkömmlinge durch das Fallenlassen stärker werden. Die jüngsten Sprösslinge sind knapp drei Monate alt.

Behörden lassen Babywerfen nicht verbieten

Das Okali genannte Ritual ist in Indien umstritten. Doch die Priester verteidigen die riskante Sitte: «Diesen Brauch aus alten Zeiten haben wir bewahrt, weil es für uns wichtig ist, den Glauben in unseren Herzen zu tragen», sagt ein Verwalter des Tempels im Video oben. Die Sitte sei Ausdruck einer tiefen Religiosität.

Ob beim jährlich stattfindenden Babywerfen bereits Kinder verletzt worden sind, ist nicht bekannt. Indische Behörden unternahmen bislang nichts, um die Jahrhunderte alte Sitte zu verbieten.


Das bizarre Okali-Ritual von 2011:


(Quelle: YouTube/live9tv)

(dga)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • David am 12.05.2012 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    keine 15m

    Das sind keine 15m. Seht mal das Video genau an. Schätze höchstens 5-7m. Aber trozdem schlimm genug.

  • Frei am 12.05.2012 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Irrefuehrung !!! Sieht nach Spass aus!

    Also fuer mich sieht es nach Spass aus! Ich mochte solche Sachen als Kind immer und es sieht sicher aus. Anscheinen passiert nichts sonst haette man das laengst gestoppt. Tradition hin oder her. Schon der Titer des Berichts ist irrefuehrend. Er suggeriert Bosheit und Gewalt. Das ist hier sicher nicht der Fall. Den Kleinen scheint es zu gefallen! Oder zumindest sieht es nicht so aus als haben sie Angst. Wenn was passieren sollte (glaube ich kaum) dann muss man das Sicherheitskonzept ueberdenken. Mehr nicht! Ich haette das gerne gemacht. Auch als Kind.

    einklappen einklappen
  • S.B am 12.05.2012 00:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch Indien

    Na ja in Indien gibs noch viel verrückteres, zumindest aus unserem Blickwinkel..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Oliver am 14.05.2012 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Keine News

    Schon witzig wie die Medien jedes Jahr aufs neue über diesen Brauch berichten... Werden die heutigen Journalisten mittlerweile jedes Jahr ausgetauscht ?

  • Silvana am 14.05.2012 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    westliche besserwisserische Doppelmoral

    Als Agnostikerin bin ich für eine starke Einschränkung von Religionen. Aber es gibt echt Schlimmeres als das hier. Wären die Kinder ein wenig älter, würden sie es lieben und hätten Spass daran. Gefährlich sieht es nur für Städter der alles besser wissenden Industrienationen aus. Anstatt so ein harmloses Ritual anzuprangen, würdet ihr euch lieber um militante Fundamentalisten kümmern, die Kindern lebenslang wirksame Gehirnwäschen verpassen. Ich wär als Kind jedenfalls lieber in Indien so geworfen worden als in der Schweiz unzählige Male von scheinheiligen Alleswissern missbraucht.

    • Reisende am 14.05.2012 13:32 Report Diesen Beitrag melden

      Like it!

      Einer der wenigen guten Kommentare von jemandem mit etwas mehr Sachverstand. Super! Vielen Dank.

    einklappen einklappen
  • Anti Moloch am 14.05.2012 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glauben macht selig,

    und insbesondere die, die davon profitieren. Die Diskrepanz zwischen dem Klerus indischer Religionsgemeinschaften hinsichtlich Wohlstand und sozialer Stellung gemahnt in übler Weise an die Verhältnisse des europäischen Mittelalters, Ablasshandel und Finanzierung von Konflikten inbegriffen...

  • Anti Moloch am 14.05.2012 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glauben macht selig,

    und insbesondere die, die davon profitieren. Die Diskrepanz zwischen dem Klerus indischer Religionsgemeinschaften hinsichtlich Wohlstand und sozialer Stellung gemahnt in übler Weise an die Verhältnisse des europäischen Mittelalters, Ablasshandel und Finanzierung von Konflikten inbegriffen...

  • Klar Denkender am 13.05.2012 02:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder viele überempfindliche...

    Unglaublich, die kinder werden ja nicht einfach auf den betonboden oder der gleichen fallen gelassen. Ich sehe die probleme die ihr habt nicht! Was ist da schon dabei... Wenn sie die babies auf den boden fallen lassen würden, dann könnte ich die aufregung ja verstehen und hätte auch probleme damit... Aber so ist das nichts schlimmes!