Australien

20. März 2011 22:56; Akt: 20.03.2011 22:02 Print

Prinz William auf Kondolenzbesuch

Prinz William hat am Wochenende die von schweren Überschwem- mungen betroffenen Gebiete im Nordosten Australiens besucht und Überlebenden Mut zugesprochen.

storybild

Prinz William trifft Menschen in den Überschwemmungsgebieten. Foto: epa

Fehler gesehen?

Die Nummer zwei der britischen Thronfolge kam gestern mit der Familie eines 13-jährigen Knaben zusammen, der im Januar sein Leben geopfert hatte, um das seines jüngeren Bruders zu retten.

Jordan Rice hatte Helfer aufgefordert, zuerst seinen Bruder aus dem Auto der Familie zu retten, das in der Stadt Toowoomba von den Fluten mitgerissen worden war. Der 13-Jährige und seine Mutter ertranken, während sein elfjähriger Bruder Blake überlebte (20 Minuten berichtete).

«Er konnte unseren Schmerz spüren, du konntest es in seinen Augen sehen», sagte der Vater des geretteten Knaben, John Tyson, nach dem Gespräch mit Prinz William.

Bei den Überflutungen im Nordosten Australiens kamen Anfang des Jahres 35 Menschen ums Leben. Es waren die schwersten Überschwemmungen in Australien seit Jahrzehnten.

Vor seinem Aufenthalt in den Unwettergebieten Australiens hatte Prinz William die neuseeländische Stadt Christchurch besucht, wo bei einem Erdbeben im Februar mehr als 160 Menschen ums Leben gekommen waren. In Christchurch nahm der Thronfolger an einer Trauerfeier für die Erdbebenopfer teil.

Der Besuch ist vermutlich Williams letzte offizielle Auslandreise vor der Hochzeit mit Kate Middleton am 29. April.