Neue Heimat

06. Dezember 2011 11:20; Akt: 06.12.2011 11:52 Print

Raketensilo wird zur Luxus-Wohnung

Zwei Amerikaner verkaufen ein Luxus-Haus in der Einöde, das sie auf einem ausrangierten Raketensilo gebaut haben. Neben eigenem Flugplatz bekommt der neue Besitzer einen Mega-Keller.

Bildstrecke im Grossformat »
Dieser Flecken Erde könnte bald Ihnen gehören, wenn Sie über das nötige Kleingeld verfügen: Im US-Bundesstaat New York wird im Dezember 2012 ein früheres Raketensilo zum Kauf angeboten, das in eine Luxusbehausung verwandelt worden ist. Neben einer Start- und Landebahn ... ... erwirbt der Käufer im Adirondack-Gebirge ein Haus plus Untergrund, in dem aber natürlich keine Interkontinentalrakete mehr steckt. Das zweigeschossige Kontrollzentrum ist in einen Luxuskeller verwandelt worden, während das Silo noch im ursprünglichen Zustand ist - mal abgesehen von etwas Rost. Wer das Haus bei «» kaufen möchte, muss 1,76 Millionen Dollar auf den Tisch legen und bekommt dafür ein 185 Quadratmeter grosses Haus und knapp 214 Quadratmeter ausgebauten Keller sowie einen Hangar fürs Flugzeug und das leere Silo. So sah es hier übrigens im Kalten Krieg aus. Nun werfen wir einen Blick ins Innere: Das Haus ist dank diverser Fenster hell und sonnig. Die Küche ist offen: Eine Anrichte aus Stein wird als Küchenablage und Bar genutzt. Von hier steigt der Besitzer dann die Treppe ins umgebaute Kontrollzentrum herab. Unter der Erde müssen Tageslicht-Lampen für das richtige Wohlfühlgefühl sorgen. Die Treppen sind mit Steinen gefliest. Im Kellerhaus liegt quasi eine zweite Wohnung, die mit Holzparkett und Wendeltreppe ausgestattet ist. Wie «» berichtet, haben Bruce Francisco und Cousin Gregory Gibbons das Grundstück 1991 gekauft und selbst umgebaut. «Ich dachte, man müsse etwas Erstaunliches daraus machen. Ich wollte ein Haus an der Oberfläche als versteckten Eingang bauen», sagte Bruce Francisco über das ungewöhnliche Kaufobjekt. Dank der Beleuchtung merke man im Keller nicht, dass man unter Tage sei, so der Noch-Eigentümer. Die beiden Schlafzimmer im Keller sind jeweils auch mit Badezimmern ausgestattet. Die Decken haben eine Höhe von drei Metern. Die dicken Keller-Türen können ein Vorteil sein, meint Bruce Francisco. «Ich habe hier gewohnt, als ich das Haus gebaut habe. Es ist sehr still und friedlich. Ich habe nie besser geschlafen.» Die 1000 Kilogramm schwere Pforte führt übrigens ... ... in das alte Raketensilo, das satte neun Etagen hoch ist. Der 15 Meter lange Gang führt in eine Welt, die Uncle Sam bei ihrer Errichtung 18 Millionen Dollar kostete. Das war 1958: Der Preis entspricht einem Betrag von gut 134 Millionen Dollar in 2010. Die Abschussrampe war früher mit zwei 15 Tonnen schweren Luken bedeckt. Auch wenn das Silo nicht mehr in Top-Zustand ist, dürfte das hier eines der sichersten Privathäuser auf dem Kontinent sein. Eine Wendeltreppe führt bis zum Boden. Die Lift-Aufhängung ist noch da, falls Sie sich das Silo ausbauen möchten. Die vormals hier stationierten Interkontinentalraketen waren früher das Rückgrat der nuklearen Abschreckung. Die Aufrüstung im Kalten Krieg machte aber schnell deutlich, ... ... dass feste Abschussrampen für den Gegner auch einfach auzuschalten sind. Heute vetrauen die Nuklearmächte ... ... auf mobile Kernwaffenträger wie Flugzeuge, U-Boote und mobile Abschussrampen. Insgesamt bekommt der Käufer für 1,76 Millionen Dollar knapp 79 Hektar Land, das auch mit weiteren Gebäuden bebaut werden kann. Den Flugplatz hätten Sie für sich alleine: Er ist privat. Das Hangar für ihre Maschine sieht so aus. Den Ausblick vom Haus ... ... und über die Berge gibt es gratis dazu.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Laurentinischen Berge erstrecken sich vom Bundesstaat New York bis hin nach Kanada. Im Gebirge im Nordosten der US-Metropole liegen auch die «Adirondack Mountains», in denen eine Immobilienperle liegt, die nun beim Auktionshaus «Sotheby’s» verkauft wird: Zwei Amerikaner haben auf einem früheren Silo für Atomraketen eine Luxus-Hütte gebaut, deren Keller mehr Wohnfläche bereithält als das eigentliche Haus.

Falls Sie jemanden zu Weihnachten beschenken wollen, der schon alles hat, könnte Sie die obige Bildstrecke inspirieren – vorausgesetzt, Sie können den Kaufpreis von 1,76 Millionen Dollar stemmen.

(phi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John De Lorean am 06.12.2011 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    Ich würds nehmen, da hat man wenigstens genügend Stauraum und viel Land ;-)

  • Peter am 06.12.2011 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Preiswert

    Sehr geil gemacht :) Und auch noch preiswert. Stellt euch mal so etwas bei uns vor, unbezahlbar...

  • Kevin R. am 06.12.2011 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ideen für das Silo

    Mehrstöckige Disco!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lindo Anjo am 07.12.2011 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Reduit

    Und wann werden die Reduit in den Schweizer Bergen so super ausgebaut? Ah ja, geht ja nicht, die Schweiz ist ja noch immer am aufrüsten, Streubomben und neue Kampfflieger.

  • Karin Werner am 07.12.2011 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Geile Bude!! Da würde ich sofort einziehen!

  • Würde Kaufen am 07.12.2011 04:58 Report Diesen Beitrag melden

    Günstig

    Es ist wahrlich ein Angebot. Für 2 Millionen bekommt man eine ganze Menge geboten. In dieser Provinz ist ein Flugzeug ein MUSS. Anschaffungskosten, Pilotenschein, Landebahnunterhalt.....kommen dazu. Und die Gefahr der Vereinsamung. Aber sonst- super Sache. ;-)

  • Aber hallo am 07.12.2011 01:49 Report Diesen Beitrag melden

    Aber jetzt!

    Sofortkauf! Geiles Haus!

  • Jackman am 06.12.2011 22:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wow, coole Sache

    Wer da wohnt und eine Schriftstellerische Ader hat, bekommt genügend Inspirationen für echt tolle Thrillers der Spitzenklasse. Aber für mich wäre es oben interessanter als unten, aber bei einem Global - War wäre das eine sichere Sache, schätze ich mal. Denke, es wird sich ein Käufer schneller finden, als 20min darüber berichten kann, wetten?