Kuriose Ausrede

07. April 2019 14:31; Akt: 07.04.2019 14:31 Print

Raser wollte nur das «Auto trocknen»

Kurioser Fall in Österreich: Ein 27-jähriger Autofahrer hatte gerade sein Auto gewaschen. Um es zu trocknen, fuhr er die doppelte Geschwindigkeit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nähe von Kitzbühel hat die österreichische Polizei einen 27 Jahre alten Autofahrer gestoppt: Er war bei erlaubten 60 km/h mit 118 km/h unterwegs. Für die fast doppelte Geschwindigkeit hatte er eine kuriose Ausrede bereit. Den Polizisten sagte er, er habe gerade sein Auto gewaschen und sei daher zum Trocknen so schnell gefahren.

Am gleichen Tag wurde ein weiterer Raser in unserem Nachbarland erwischt. Er fuhr 121 km/h, obwohl dort im Ortsgebiet nur 50 km/h erlaubt waren .Der 18-Jährige war sich jedoch keiner Schuld bewusst. Er warf den Polizisten vor, die Geschwindigkeit nicht korrekt gemessen zu haben. Ihm wurde der Probe-Führerschein abgenommen.

(fss/red)