Duftnote setzen

09. April 2010 16:31; Akt: 09.04.2010 16:39 Print

Riechen wir bald nach Köbi Kuhn?

Wer als Star etwas auf sich hält, vertreibt sein eigenes Parfüm: David Beckham, Jennifer Lopez, Köbi Kuhn. Genau, Köbi Kuhn. Der Ex-Naticoach ist auf dem bestem Weg in die Parfümerie.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

«Kannst du mir mal das Köbi Kuhn rüberreichen, Schatz?», könnte es bald aus zahlreichen Schweizer Badezimmern tönen. Denn Köbi National, der 2008 sein Amt als Trainer der Schweizer Fussballnationalmannschaft abgegeben hat, liess seinen Namen als Marke eintragen – unter anderem für Parfümeriewaren, wie sein Vertreter für Markenerechte von der Agentur Schaad, Balass, Menzl & Partner bestätigt.

In einer Reihe mit den ganz Grossen

Mit dem «Eau de Kuhn» könnte er sich in die Liga der ganz grossen Stars wie David Beckham, Paris Hilton, Jennifer Lopez oder Heidi Klum einreihen, die alle ihren eigenen Duft herausgeben.

Im Gegensatz zu Paris und J.Lo assoziiert der Konsument bei Köbi Kuhn den Duft weniger mit grosser weiter Welt als mit Zürich-Wiedikon und Dul-X. Doch Profis sehen durchaus, dass Köbi Kuhn mit Erfolg seine Duftmarke lancieren könnte. «Es könnte einen Kontrapunkt setzen zu den zahlreichen Duftwassern, die auf Liebe, Leidenschaft, Flower Power oder Frühling setzen», sagt Peter Brönnimann, Creative Director bei Spillmann, Felser, Leo Burnett.

Marke Köbi lässt sich gut vermarkten

Unbestritten ist, dass Köbi Kuhn als Marke immer noch einen grossen Wert besitzt. 2006 hat ein Werber den Brand «Kuhn» mit 9 Millionen Franken beziffert. Auch wenn dieser Betrag heute etwas tiefer liegen dürfte, der Schweizer des Jahres 2007 ist immer noch ein grosser Sympathieträger und ein Symbol für traditionelle Schweizer Werte wie Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit. Produkte könnte er mit seinem Namen ausgezeichnet vermarkten, glauben Werber.

Ob Köbi bereits konkrete Pläne für ein Parfüm hat oder gar im Duftlabor steht und verschiedene Noten für sein neues Wässerchen ausprobiert, ist noch unklar. Kuhn war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Einer unserer Leser hat bereits einen Vorschlag für ein Design eines Köbi-Kuhn-Parfüms entwickelt. Haben auch Sie Ideen? Dann schicken Sie uns ihre Gestaltungs-Vorschläge an feedback@20minuten.ch.