27. November 2006 19:19; Akt: 27.11.2006 19:25 Print

Schach: Computer setzt Weltmeister matt

Das Schachprogramm Deep Fritz hat in Bonn die zweite Partie gegen Weltmeister Wladimir Kramnik gewonnen. Nach einem «Blackout» des Russen im 34. Zug setzte die Maschine ihren Gegner augenblicklich matt.

Fehler gesehen?

Durch diesen kuriosen Punktgewinn führt der Computer nun mit 1,5:0,5. Kramnik konnte sich seinen Aussetzer hinterher auch nicht erklären: «Ich hatte die Partie bis dahin ordentlich gespielt und die Stellung unter Kontrolle, bis mir dieses ärgerliche Missgeschick unterlief. Eigentlich fühlte ich mich heute gut, berechnete die Varianten ohne Probleme und hatte Stellungsvorteile. So ein Patzer ist mir in meiner ganzen Karriere noch nicht passiert», meinte er.

Das Duell zwischen Mensch und Maschine in Bonn geht über sechs Partien. Im dritten Spiel am Mittwoch führt der Moskauer wieder die weissen Steine. Der Zweikampf ist mit einer Million Dollar dotiert. Kramniks Antrittsgage beträgt 500 000 Dollar.

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TOAST3R am 27.11.2006 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch-Maschine

    wenn die Maschine mehr kann, kann der Mensch auch mehr - schliesslich hat er sie erfunden. Für mich ist die Maschine nur ein verlängerter Arm.

  • gnagi am 27.11.2006 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch-Maschine

    Ich bin der gleichen Meinung. Doch eine Maschine wird nie so gut sein wie ein Mensch. Eine Maschine kann zwar in seinem ganz speziellen Aufgabengebiet besser sein als ein Mensch, doch sie hat eben nur einen winzigen Bereich, in dem sie besser ist als ein Mensch, in allen anderen Fällen hat sie keine Chance. So ein Wettbewerb finde ich ein Witz, weil ein Mensch eben nur auf diesen winzigen Bereich beschränkt wird!

  • empirist am 27.11.2006 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch vs. Maschine

    Ich könnte mir vorstellen, dass das ganze etwas mit dem menschlichen Selbstbewusstsein zu tun hat. Im Stil von: Wenn ich schon im Alltag vom PC abhängig bin, dann will ich ihn wenigstens im Königsspiel schlagen können... Das Problem ist lediglich, dass die Rechner immer mehr können - im Gegensatz zum Menschen. ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Schade am 01.12.2006 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Die Maschine hat gewonnen weil...

    ...der Mensch einen Fehler gemacht hat. Das ist der Punkt wo Computer uns immer überlegen sein werden, da sie nichts "vergessen" bzw. übersehen, wenn man es ihnen einmal beigebracht hat.

  • Ewald Martzy am 29.11.2006 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Blackout von Kramnik

    Es ist zwar enttäuschend und schockierend zu sehen, welch unglaublichen Fehler ein Weltmeister begehen kann, aber gleichzeitig auch ein Trost für jeden Hobbyschachspieler...

  • Tim am 28.11.2006 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Blackouts kann jeder haben

    Ich spiele auch im Schachverein und habe schon an internationalen Schachturnieren erfolgreich teilgenommen. Patzer passieren mir bei langen Partien auchmal, aber bis jetzt nie einzügig, sondern eher 4-5 oder Mehrzügig... Das Matt von Kramnik sieht jeder bessere Spieler eigentlich sofort, auch wenn er die Partie vorher nicht verfolgt hat... Ist schon komisch... Sicherlich kann jeder einen Blackout haben. Dieser Fehler ist aber eine Blamage für Kramnik. Selbst der 3 Zügige Verlust eines Läufers wäre schon eine schwere Blamage...

  • Raucher... am 28.11.2006 00:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ich werde immer rauchen...

    ...es macht mir Spass Nichtraucher zu stressen.

  • Canada81 am 28.11.2006 00:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ach so

    ich würde lieber einen Duden kaufen:-)