Bizarre Geschichte

10. März 2011 09:41; Akt: 21.03.2011 17:44 Print

Schlange nach Busen-Biss doch nicht tot

Während eines Shootings biss eine Boa einem Busen-Model in die unechten Brüste. Kurz darauf soll das Tier an einer Silikonvergiftung gestorben sein. Jetzt stellt sich heraus: Die Todesnachricht war ein Scherz im Netz, dem auch 20 Minuten Online aufgesessen ist.

Die Boa findet offenbar die Brüste des Models zum Anbeissen - doch kurz darauf ist das Tier tot. (Quelle: YouTube)
Fehler gesehen?

Das israelische Model Orit Fox posierte während eines Fotoshootings lasziv mit einer Boa constrictor vor der Kamera. Als die kurvige Blondine der Schlange die Zunge entgegenstreckte, schnellte das Tier nach vorne und biss die Frau in die Brust. Fox schrie auf und versuchte, die ungiftige Schlange loszuwerden. Mit Hilfe eines Assistenten konnte das Model schliesslich von der Schlange befreit werden.

So scheint sich die Geschichte tatsächlich zugetragen zu haben. Was folgte, aber war ein Scherz aus dem Netz: Einige Tage später hiess es nämlich, die Schlange sei nach dem Vorfall gestorben – angeblich an einer Silikonvergiftung. Die Story wurde weltweit augegriffen – auch von 20 Minuten Online. Doch sie war falsch, wie sich in der Zwischenzeit herausstellte. Sie hat ihren Ursprung offenbar in einem Leserkommentar auf einer Promi-Gerüchte-Seite.

20 Minuten Online entschuldigt sich bei seinen Lesern für die Falschmeldung.

(kle/erf)