Serviceabbau

04. Dezember 2011 21:59; Akt: 04.12.2011 21:06 Print

Schnellzüge teils ohne Kondukteure

Pünktlich zum Fahrplanwechsel vom 11. Dezember stufen die SBB die zwei Interregios Bern–Biel und Bern–Burgdorf–Olten auf Regio-Express-Züge herunter.

storybild

Service für Kunden: Kondukteur im Zug. Foto: keystone

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die Passagiere bedeutet dies einen grossen Serviceabbau: Es sind keine Kondukteure mehr an Bord und so können beispielsweise keine Klassenwechsel mehr gelöst werden. Für Edwin Dutler von der Kundenorganisation Pro Bahn sind allerdings nicht nur die SBB an diesem Abbau schuld: «Die betroffenen Kantone haben ein Mitspracherecht bei RegioExpress-Zügen, sie hätten intervenieren müssen.» Die Kantone St. Gallen und Graubünden haben dies zum Beispiel bei der Rheintallinie getan, und so blieb immerhin ein «Teilkondukteurbetrieb» erhalten.

In den nächsten drei Jahren sollen mindestens vier weitere Strecken in der West-, Nord- und Ostschweiz von der Herabstufung betroffen sein.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • willi b. am 13.12.2011 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    ojemine

    ... witzig diese kommentare zu lesen: schwarzfahrer fördern, ich kaufe kein abi mehr :D also was wollen den die leute? sie wollen wohl in jedem kleinen züglei einen kondukteur aber nicht mehr zahlen. sie wollen das die billettpreise alle sinken aber auch das ohne preisänderung. man kann es niemandem recht machen. selbst das im zug billettlösen abzuschaffen stösst auf kritik, obwohl genau das die perfekte schwarzfahrererzeugung war. also ich bin zufrieden mit dem wie es ist, aber ich bin ja noch jung (26) und glaube noch an positives. ich bin mit wenig zufrieden und fahre sehr viel öv.

  • andi Buhr am 05.12.2011 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Schnellzüge ohne Kondukteure

    Einfache Rechnung, weniger Kontrollpersonal ergibt mehr Schwarzfahrer also weniger Einnahmen aus Billetverkauf, also bald alle Jahre Tariferhöhung für ehrliche Kunden, bald fahren 20% nur noch schwarz.

  • Lokführer am 04.12.2011 23:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Qualitätsabbau

    Die neuen Fahrzeuge für RegioExpress Züge sind die gleichen wie bei der S-Bahn Zürich, nur etwas länger und leistungsfähiger. Rein technisch ist das Zugpersonal also wirklich überflüssig, für den Kundenservice ist dies jedoch miserabel! Schade, so leidet die Qualität der Schweizer Bahnen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • willi b. am 13.12.2011 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    ojemine

    ... witzig diese kommentare zu lesen: schwarzfahrer fördern, ich kaufe kein abi mehr :D also was wollen den die leute? sie wollen wohl in jedem kleinen züglei einen kondukteur aber nicht mehr zahlen. sie wollen das die billettpreise alle sinken aber auch das ohne preisänderung. man kann es niemandem recht machen. selbst das im zug billettlösen abzuschaffen stösst auf kritik, obwohl genau das die perfekte schwarzfahrererzeugung war. also ich bin zufrieden mit dem wie es ist, aber ich bin ja noch jung (26) und glaube noch an positives. ich bin mit wenig zufrieden und fahre sehr viel öv.

  • Andi Meier am 05.12.2011 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Leerlauffinanzierung

    Klar werden die Zugbegleiter verschwinden. Sie sind zu teuer. Irgendwie muss ja die in den letzten 15 Jahren um 300% gewachsene Teppichetage und deren Boni finanziert werden. Oder wieso steigen denn die Lohnkosten bei immer weniger Mitarbeiter?

  • Samoht am 05.12.2011 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne mich.

    Und ich habe das Halbtax schon abgeschaft, und als nächstes das Ostwinabo. Ohne mich.

  • andi Buhr am 05.12.2011 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Schnellzüge ohne Kondukteure

    Einfache Rechnung, weniger Kontrollpersonal ergibt mehr Schwarzfahrer also weniger Einnahmen aus Billetverkauf, also bald alle Jahre Tariferhöhung für ehrliche Kunden, bald fahren 20% nur noch schwarz.

  • Billetkäufer am 05.12.2011 06:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einladung zum Schwarzfahren

    Schöne Nachricht für alle Schwarzfahrer.