Auschwitz

02. Juni 2011 17:46; Akt: 02.06.2011 17:51 Print

Schriftzug wird nicht wieder aufgehängt

Nach einem Diebstahl wird der Auschwitz-Schriftzug «Arbeit macht frei» nicht mehr über dem Eingang der Gedenkstätte hängen. Es soll ins Museum.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Auschwitz-Museum habe beschlossen, das Schild in einem geplanten Ausstellungszentrum unterzubringen, das in den kommenden Jahren eröffnet werden soll, sagte Sprecher Pawel Sawicki am Donnerstag.

Der fast fünf Meter lange und 30 Kilogramm schwere Schriftzug wurde im Dezember 2009 gestohlen und in drei Teile zerschnitten. Die Bruchstücke wurden kurze Zeit später im Norden Polens sichergestellt und inzwischen repariert. Fünf geständige Polen wurden festgenommen. Den Ermittlungen zufolge wurden sie offenbar von einem Schweden mit dem Diebstahl beauftragt.


(ap)