Tödliches Gift

05. Januar 2016 08:31; Akt: 06.01.2016 08:54 Print

Schweizer auf Mauritius von Steinfisch gestochen

Das Gift eines Steinfischs kann für Menschen tödlich sein. Ein Schweizer wurde am Jahresende in Mauritius gestochen – überlebte aber knapp.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Genfer Alexis Minkoff verbrachte die letzten Wochen des Jahres mit seiner Familie im Club Med in Albion auf Mauritius. Am 29. Dezember jedoch wurde er von einem Steinfisch in den Fuss gestochen, wie «Le Matin» berichtet.

Steinfische gehören zu den giftigsten Fischen überhaupt. Ihr Gift, das in den Stacheln der Rückenflossen sitzt, kann für Menschen tödlich sein. Minkoff sagt zur Zeitung: «Ich war nur einen Meter vom Strand entfernt, als es passiert ist: Ich wurde zweimal gestochen!» Es sei an der gleichen Stelle gewesen, wo er zuvor mit seinen Kindern im Wasser gewesen sei.

Fuss schwoll stark an

Minkoff fiel nach den Stichen in Ohnmacht und wurde per Taxi ins lokale Spital gebracht. Dort wurde der Immobilienmakler mit einem in Australien entwickelten Gegengift behandelt. Es sei die letzte noch vorhandene Dosis gewesen, erzählt er der «Tribune de Genève». «Sonst wäre ich gestorben», sagt Minkoff. Sein Fuss sei bereits auf die vierfache Grösse angeschwollen gewesen.

Das Schlimmste sei mittlerweile überstanden, aber er spüre noch leichte Lähmungserscheinungen und habe noch Schmerzen. Der Schweizer ärgert sich aber über das Resort, das seine Gäste nicht über die Gefahren informierte. «Was wäre passiert, wenn mein sieben Monate altes Baby gestochen worden wäre?»

Warnhinweise am Strand

Man hätte zumindest ein Schild mit Warnhinweisen am Strand aufstellen können. Seine Familie habe im Spital grosse Ängste ausgestanden, da sie nicht gewusst habe, ob er noch lebe oder nicht.

Beim Club Med heisst es, dass an dieser Stelle das Baden ohne Schuhe verboten sei. Gegenüber «Tribune de Genève» sagt Direktor Fabio Calo, dass durchaus Schilder mit Warnhinweisen am Strand stünden. Minkoff selbst hält diese für zu wenig gut sichtbar. Das lokale Spital teilte «Le Matin» mit, dass es in Albion bereits einen anderen Fall eines Steinfisch-Stichs gegeben habe.

(num)