Den ganzen Rhein entlang

02. Mai 2012 20:46; Akt: 03.05.2012 11:44 Print

Schwimmend von der Quelle bis zum Meer

In Schnee und Eis hat Extremsportler Ernst Bromeis sein neues Projekt gestartet: In dreissig Tagen schwimmt der Bündner 1230 Kilometer von der Rheinquelle bis zur Nordsee.

Bildstrecke im Grossformat »
- bewältigte Ernst Bromeis schwimmend. Kurz vor Basel gesellten sich drei ehemalige Mitstudenten zu ihm und begeleiteten ihn bis zur Kaserne. Dort wartete bereits ein Festbetrieb mit Gugge auf den Wasserbotschafter. voller Stromschnellen. Mit Hilfe von geübten Guides kam er wohlbehalten an seinem heutigen Ziel an. war der Rheinfall das grösste Hindernis. Wegen der grossen Wassermenge musste Wasserbotschafter Ernst Bromeis darauf verzichten sich abzuseilen. Er hat die Stelle an Land überwunden. Zuvor und danach bewältigte er die Etappe - begleitet von vielen Anhängern - im Kajak. schwimmend zu bewältigen, und stieg ins Kajak. Gewiss die richtige Entscheidung. Schliesslich sind es bis Rotterdam noch ein paar Kilometer. musste er eine Pause einlegen. Nach einer kleinen Stärkung schaffte er aber auch diese Etappe mit Bravour. bis hin zur Stelle, wo der Rhein in den Bodensee mündet, verlängert. So erspart er sich am nächsten Tag das mühsame Wechseln vom wärmeren Trockenanzug, den er für den rund 6 Grad kalten Rhein braucht, in den Neoprenanzug, der für den mit 14 Grad vergleichbar warmen Bodensee geeigneter ist. meisterte Wasserbotschafter Ernst Bromeis schwimmend. Ein spezieller Anzug hielt ihn warm und trocken. - eine Strecke von 16 Kilometern. unter das Schwimmbrett. Wasserbotschafter Ernst Bromeis startet im Tomasee auf dem Oberalppass sein Projekt «Das blaue Wunder Rhein 2012». Der erste Schwimmzug im eiskalten See. Jetzt stehen dem Bünder 1230 Kilometer Strecke bevor. Für den Projektstart musste im noch mit Schnee und Eis bedeckten Tomasee ein Loch gemacht werden. Inmitten der Schneewüste macht der 44-Jährige seine ersten Züge. Ab jetzt dürfte das Wasser immer wärmer werden. Der Extremsportler gibt sich einen Monat Zeit bis an die Nordsee. Die Helfer von Schweiz Tourismus feuern Ernst Bromeis an. Dann geht es per Skier weiter Richtung Tal.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wasserbotschafter Ernst Bromeis ist am Mittwoch im Bündner Oberland zu seinem einmonatigen Abenteuer aufgebrochen. Der 44-Jährige will in einem Monat die Strecke von der Rheinquelle bis zur Mündung des Flusses in die Nordsee bei Rotterdam durchschwimmen.

Statt Wasser erwartete den abenteuerlustigen Bündner am Mittwochmorgen an der Rheinquelle auf rund 2300 Metern über Meer eine weisse Winterlandschaft. Der Tomasee in der Nähe des Oberalppasses ist noch überzogen von einer dicken Schicht aus Eis und Schnee.

Bromeis setzte sich zum Start seiner 1230 Kilometer langen Rhein-Tour im Neoprenanzug in eine eigens für ihn aus dem Eis herausgehackte Badewanne. Danach ging es talabwärts auf Skiern Richtung Disentis, von wo aus der Wassermann schwimmend und teilweise zu Fuss Richtung Ziel unterwegs sein wird.

Vollberuflicher Wasserbotschafter

Das neuste Projekt von Bromeis heisst «Das blaue Wunder Rhein 2012» und ist Teil der Sommerkampagne zum Thema Wasser von Schweiz Tourismus. Der Bündner ist einer der ersten Menschen, die den Rhein von der Quelle bis zur Mündung ins Meer durchschwimmen.

Bromeis macht mit seinen Projekten auf den Wert der Ressource Wasser aufmerksam. Zuerst durchschwamm er alle Seen seines Heimatkantons Graubünden, danach die grossen Seen der Schweiz. Der Mann ist inzwischen vollberuflicher Wasserbotschafter.


(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arbeits-Tier am 02.05.2012 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beruf?

    Vollberuflicher Wasserbotschafter?!? Hat CH-Tourismus ev. noch einen Job als vollberuflicher Liegestuhltester frei? Würde dies von hier bis in die Karibik machen...

    einklappen einklappen
  • Jlia am 03.05.2012 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rein?

    Im rein in oberit kann er nicht schwimmen

  • Ivan Lüthi am 04.05.2012 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann ihn verstehen

    Meine Frau und ich sind vor 7 Jahren mit dem Fahrrad von Vancouver bis Acapulco (Mexico) geradelt. Mit Zelt, Rucksäcke gings der Pazifikküste entlang. Bis L.A hatten wir 2 Wochen und von dort nahmen wir uns für die etwa gleich lange Strecke nach Acapulco 4 Wochen Zeit. War super schön, viel Baden usw. Kann ihn gut verstehen, da dieser Versuch auch was mit dem Wasserlauf zu tun hat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ivan Lüthi am 04.05.2012 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann ihn verstehen

    Meine Frau und ich sind vor 7 Jahren mit dem Fahrrad von Vancouver bis Acapulco (Mexico) geradelt. Mit Zelt, Rucksäcke gings der Pazifikküste entlang. Bis L.A hatten wir 2 Wochen und von dort nahmen wir uns für die etwa gleich lange Strecke nach Acapulco 4 Wochen Zeit. War super schön, viel Baden usw. Kann ihn gut verstehen, da dieser Versuch auch was mit dem Wasserlauf zu tun hat.

  • Sdt G am 03.05.2012 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pz Bat 13

    Grüsse aus dem Hinterrhein. WK 2012 KP 13/2 :)

  • Sandro M. am 03.05.2012 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pessimisten

    Ich verstehe die ganzen negativen Kommentare nicht. Mal abgesehen von der sehr starken Leistung, die ALLE hier nicht schaffen würden, habt ihr keine Ahnung was für Aufgaben er sonst in seinem Beruf hat. Wasser ist eine wichtige Ressource die geschont werden muss.

    • Heidi M. am 03.05.2012 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wasserbotschafter

      Staune auch ab der Flut negativer und respektloser Kommentare. E.B. ist mit Sicherheit kein "Bündner Hinterwälder" und weiss sehr wohl auf was er sich einlässt. Empfehlung: Google "Ernst Bromeis"

    einklappen einklappen
  • Risibisi am 03.05.2012 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Und?

    Die Botschaft ist nichts neues. Was also soll das?

    • Jonas Breitenmoser am 03.05.2012 22:27 Report Diesen Beitrag melden

      Selbstdarstelung!

      Selbstdarstellung und daraus teure Referate verkaufen. So viel wie der jetzt schon läuft, denke ich nicht, dass er es durchzieht und durch Deutschland schimmt, obwohl der Rhein hier tief genug ist

    • Bernadette Montandon am 04.05.2012 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Breitenmoser

      Genau. haben ihn vor gar nicht langer Zeit, an einem "Vortrag" der HFS "geniessen" dürfen. der erzählt nur von sich, oft schon in der 3. Person und der Bezug zu Wasser ist sehr dürftig. Selten einen so egozentrischen und schlechten Referenten erleben müssen, und schlimm war, dass er es nicht bemerkte...

    einklappen einklappen
  • chicoduro am 03.05.2012 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    suche solchen sponsor

    so ein sponsor brauch ich auch so könnte ich die chance wahrnemen eine eigene firma zu eröffnen...