Corona-Lockdown

21. März 2020 21:52; Akt: 21.03.2020 21:52 Print

So kreativ wird Social Distancing umgesetzt

Fussballspielen von Fenster zu Fenster oder ein Marathon auf dem Balkon: Die Massnahme führt zu originellen Ideen.

Sie gratulieren ihrer Grossmutter auf Distanz: Auf dem ganzen Kontinent wird Social Distancing originell umgesetzt. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In einer Wohnsiedlung in Dublin steht ein Tisch auf einer Garage, links und rechts zwei grosse Lautsprecher. «59», ruft die Person am Tisch ins Mikrofon. Seine Stimme hallt zwischen den Wohnblöcken. Darin stehen die Bewohner vor ihren Fenstern und Türen und decken die Zahl ab. Wer sagt denn, dass Bingo nicht auch outdoor funktioniert?

Zur selben Zeit läuft ein Mann in Toulouse einen Marathon auf seinem sieben Meter langen Balkon. Zwar lässt die Ausgangssperre in Frankreich das Joggen zu. «Aber wenn alle gleich denken und das Gleiche tun, finden wir uns alle draussen wieder, und das würde nichts helfen.»

Diese und weitere kreative Umsetzungen von Social Distancing sind im Video zu sehen.

(ajs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • roll2go am 21.03.2020 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss denn immer...

    Muss denn immer etwas laufen? Halten wir es nicht mal mehr einen Tag ohne Action aus? Und dann den Virus mit dem Ball hin und her verteilen. Auch eine Möglichkeit.

    einklappen einklappen
  • Luna am 21.03.2020 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Finde es sehr wichtig das mal kein Shopping Zentrum oder Freizeit Park offen ist. Da können sich alle mal anders beschäftigen. Und können die Idee umsetzen so gut es geht! Bravo bleibt gesund

    einklappen einklappen
  • Adrian am 21.03.2020 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    Der Marathon auf dem Balkon...

    Zum Glück wohne ich nur rund 30 Meter vom Waldrand weg...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lärmempfindlicher am 22.03.2020 22:48 Report Diesen Beitrag melden

    Kopfschüttel

    Also wenn einer bei mir in der Wohnsiedlung einen Lautsprecher aufstellen würde, würde ich dem den augenblicklich um die Ohren hauen! Wir haben sowieso schon ätzend laute Nachbarn, kein Wunder, unser Vermieter will ja keine Schweizer! Und Lärm ist jetzt das Letzte, was ich brauchen kann, wenn man schon den ganzen Tag zu Hause eingeschlossen ist! Da kann man doch etwas Rücksicht aufeinander nehmen, ich verstehe nicht, dass man ständig rumschreien und poltern, Türen schletzen etc. muss!

  • schellenursli am 22.03.2020 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    bewegung gibt gute Laune!

    Bewegung wirkt antidepressiv und mildert Agressionen. Das kann gewisssen Leuten sehr wohl helfen, über die Runden zu kommen beim drinnensein!

    • Patrick Amnann am 22.03.2020 21:24 Report Diesen Beitrag melden

      Falsches Naming

      Sozial Distancing ist der völlig falsche Begriff, das möchte nähmlich niemand. BODY Distancing wöre besser

    einklappen einklappen
  • B. Kerzenmacher am 22.03.2020 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Corona

    Immerhin erfahren die Fridays for Future-Kids jetzt hautnah, wie es ist, wenn die Wirtschaft stillsteht und Wachstum aussetzt. Im Laden ist nicht mehr alles jederzeit verfügbar, der Städtetrip mit der besten Freundin ist abgesagt und bei dem schon sicher geglaubten Job als Gleichstellungsbeauftragte herrscht plötzlich Einstellungsstopp. Ob der Staat die Pro-Refugee-NGO, bei der man während des Studiums gejobbt hat, weiter unterstützt, ist auch nicht mehr so sicher. Sicher ist nur, es wird teuer und die bequemen Jahre sind vorbei.

  • Leser am 22.03.2020 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Niveaulos..

    Schlimm, wenn man hier letztere Kommentare liesst, untertes Schubladen Niveau. Echt beschämend...

    • D. Omino am 22.03.2020 20:11 Report Diesen Beitrag melden

      Als ob es neu wäre

      Hast du etwa zufriedene Leute erwartet? :)

    einklappen einklappen
  • B. Kerzenmacher am 22.03.2020 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Pandemie

    China hilft Italien in seiner grössten Not bei der Bekämpfung des Corona-Virus mit medizinischem Fachpersonal und etwa 30 Tonnen medizinischer Hilfsgüter. Deutschland zum Beispiel als sogenanntes EU-Partnerland verbietet die Ausfuhr von medizinischen Gütern auch nach Italien, obwohl sie dort dringender gebraucht werden als in Deutschland und noch Kapazitäten in Deutschland vorhanden wären. Das zeigt, dass die Europäische Union in der jetzigen Form obsolet ist.

    • Metamorophist am 22.03.2020 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig

      Das ist das eigentliche "Social distancing" in ihrer Bestform. Die Welt muss und wird sich ändern. Wenn das vorbei ist, wird nichts mehr so sein wie es im Dezember 2019 war.

    • Papastrumpf am 22.03.2020 16:47 Report Diesen Beitrag melden

      @B. Kerzenmacher

      Obsolet ist freundlich ausgedrückt. Eine Geldherrschaft mit reichlich krimineller Energie wäre wohl passender. Ein bürokratisches Krebsgeschwür von Politikern welche Kosten und Nachteile erzeugen und mit der EZB ganze Länder erpress- ruinieren.

    • @.gubi am 22.03.2020 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @B. Kerzenmacher

      Österreich kriegt auch von China 2Flugzeugladungen mit 130 Tonnen Masken und Schutzkleidung,aus Dankbarkeit,da die Österreicher bei Ausbruch der Krankheit in China auch mit Masken und Schutzkleidung ausgeholfen haben.Die Österreich gibt aber einen grossen Teil an Südtirol ab!!!

    einklappen einklappen