Luftfahrt

11. Juni 2011 15:45; Akt: 11.06.2011 15:53 Print

Striptease an Bord - Flugzeug muss umkehren

Auf einem Iberia-Flug nach Frankfurt hat sich ein kurioser Zwischenfall ereignet: Ein Mann entblösste sich vor den Passagieren. Zuviel für den Piloten - er flog kurzerhand nach Madrid zurück.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil sich ein Passagier kurz nach dem Start in Madrid ausgezogen hat, ist eine Maschine der spanischen Fluggesellschaft Iberia mit dem Ziel Frankfurt wieder umgekehrt. Der Vorfall habe sich bereits am Donnerstag ereignet, sagte Iberia-Sprecher Santiago de Juan, der es ablehnte die Nationalität des Passagiers zu nennen.

Der Zwischenfall habe zu einer erheblichen Beeinträchtigung «eines fast vollen Flugzeugs geführt», da die übrigen Passagiere Frankfurt verspätet erreicht hätten, weil Polizei den Mann - der sich zwischenzeitlich in einer Toilette eingeschlossen hatte - von Bord holen musste, sagte der Sprecher.

Störungen des Flugverkehrs würden meist von betrunkenen Passagieren verursacht, sagte de Juan. In diesem Fall habe Alkohol aber keine Rolle gespielt.

(ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hans am 11.06.2011 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    kein richtiges verhalten

    wurden die passagiere entschädigt? ich würde durchdrehen wenn der einfach umdreht nur weil sich einer auszieht.

  • Bruno Köppel am 11.06.2011 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    Angemessene Reaktion?

    Sicher ein Fehlverhalten des Passagiers. Aber deswegen gleich umkehren?

  • Katharina W. am 11.06.2011 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    In Ordnung

    Anstand darf doch auch im Flugzeug erwartet werden. Ein blutter Mann allein ist nicht gefährlich, doch solche Spässe sind eben keine Spässe, also ganz korrekt gehandelt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Katharina W. am 11.06.2011 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    In Ordnung

    Anstand darf doch auch im Flugzeug erwartet werden. Ein blutter Mann allein ist nicht gefährlich, doch solche Spässe sind eben keine Spässe, also ganz korrekt gehandelt.

  • hans am 11.06.2011 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    kein richtiges verhalten

    wurden die passagiere entschädigt? ich würde durchdrehen wenn der einfach umdreht nur weil sich einer auszieht.

  • Gleitschirmpilot am 11.06.2011 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Völlig korrekter Entscheid

    Unbotmässige Passagiere ("unruly passengers") sind ein Sicherheitsrisiko. Der Pilot hat im Zweifel für die Sicherheit seiner Passagiere entschieden. Wer hier findet, es sei übertrieben, hat den Blüttler nicht gesehen. Wer sich in einem öffentlichen Verkehrsmittel füdliblutt auszieht, muss psychisch schwer aus dem Gleichgewicht sein oder unter Drogen stehen. Vielleicht eine akute Psychose oder so.

  • Theo Grunder am 11.06.2011 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    IBERIA mal anders :-)

    Iberia Flug von Genf nach Madrid im 2008. Weil die Crew einem Passagier während der Take off Phase kein Glas Wasser brachte, drehte dieser durch, stand auf und rannte wie wild geworden durch den Flieger. Die Crew hat völlig überfordert reagiert. Und der Mann sich dann nach ungefähr 10 Minuten Eskalation an Bord wieder beruhigt. In Madrid wurde der Mann nicht einmal befragt. Denke einmal, die Iberia Crew wollte einfach nach Hause gehen :-)

  • ristretto am 11.06.2011 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    hysterischer pilot?

    ist doch mal was neues..wenn der mann jung und hübsch war, warum nicht?? lol; aber ist schon krass, dass der pilot wegen so was umkehrt!! ist doch in keinem verhältnis zur gebotenen unterhaltung..