«Breaking Bad» kopiert

11. August 2015 23:43; Akt: 12.08.2015 13:28 Print

Studenten lösen Leiche in Säure auf

In Toulouse ermorden drei junge Männer eine 23-Jährige und übergiessen deren Leiche mit Säure. Der Polizei erzählen sie, dass sie eine Breaking-Bad-Szene nachgespielt haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der französischen Stadt Toulouse werden drei Studenten verdächtigt, die 23-jährige Eva Bourseau ermordet zu haben. Die Polizei hatte vergangenen Montag die Leiche der angehenden Kunsthistorikerin in deren Wohnung entdeckt. Sie lag in einem riesigen Plastikeimer, der mit Säure gefüllt war. Die Mutter des Opfers hatte sich zuvor bei den Ermittlern gemeldet, nachdem sie tagelang nichts von ihrer Tochter gehört hatte.

Bei der ersten Befragung durch die Polizei gaben die mutmasslichen Täter zu, dass sie sich von der US-Serie Breaking Bad inspirieren liessen, als sie das Opfer mit der ätzenden Substanz übergossen.

Studenten auf Abwegen

Wie die Zeitung «Le Monde» schreibt, sollen die Täter im Alter zwischen 19 und 22 Jahren das Opfer regelmässig mit Amphetaminen versorgt haben. In der Nacht des 26. Juli sollen sie in Eva Bourseaus Wohnung gegangen sein. Die Frau schuldete ihnen über 6000 Franken. Dabei soll es zu einem Streit gekommen sein, bei dem die Männer Bourseau mit einem Brecheisen und einem Schlagring so schwer verletzten, dass die 23-Jährige daran starb.

In ihrer Verzweiflung liessen die Killer die Leiche in der Wohnung liegen und kehrten jeden Tag zurück, um den Lufterfrischer zu wechseln. Doch als der Leichengeruch nicht mehr zu überdecken war, kamen sie auf die Idee, den Körper zu zerstückeln und in Säure aufzulösen — wie Jesse Pinkman und Walter White in einer der ersten Episoden der bekannten TV-Serie.

Laut ihren Anwälten sind die Täter «hervorragende Studenten, die auf Abwege gerieten, als sie sich in die Partyszene hineinziehen liessen.»

(kle)