Sydney

02. Juli 2014 11:00; Akt: 03.07.2014 14:21 Print

Surfer schwimmen mit Wal um die Wette

Australische Surfer bekamen Besuch von einem ungewöhnlich grossen Unterwasserfreund: Ein riesiger Wal schwamm mit ihnen in der Brandung.

(Quelle: YouTube/CNNInternational)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir dachten, es sei ein Baumstamm», sagten junge Surfer gegenüber dem britischen Nachrichtensender CNN – in Wirklichkeit schwammen sie an Sydneys Freshwater Beach mit einem riesigen Südkaper-Wal.

Südkaper gehören zur Familie der Glattwale. Die Jungs erzählten, der Wal habe sehr interessiert gewirkt. Damit mögen sie richtig liegen: Südkaper gelten als besonders gesellig und neugierig. Dies ist leider auch ein Grund dafür, warum sie lange als einfache Beute für Walfänger galten.

Solche Begegnungen können schmerzhaft enden

Friedlich paddelten die Surfer auf ihren Brettern mit ihrem grossen Begleiter durchs Meer. Bis die lokalen Rettungsschwimmer sie via Lautsprecher dazu aufforderten, sich von dem Wal zu entfernen. Schwimmer sollten sich nicht näher als 30 Meter an die Säuger heranbewegen. Nicht ohne Grund: Wenn so ein Meeressäuger einen kräftigen Stoss mit seiner Schwanzflosse macht und dabei einen Schwimmer trifft, kann er diesen ernsthaft verletzen. Im Video (siehe oben) kommt es beinahe zu einem solchen Vorfall.

Der Chef der Rettungsschwimmer, Wayne Frankly, sagte denn auch zur australischen Zeitung «Sydney Morning Herald»: «Ich war etwas besorgt, da die Wale mehr als 70 Tonnen wiegen können. Erst letztes Jahr wurde ein Surfer ins Krankenhaus gebracht, weil er mit einem Wal zusammengestossen war.»

Südkaper werden zwischen 14 und 18 Metern lang und bis zu 80 Tonnen schwer. Oft schwimmen sie in flachem Wasser nahe der Küste. Deshalb treffen sie oft mit Surfern und Booten zusammen.