Drei Millionen Monatslohn

01. März 2011 13:21; Akt: 01.03.2011 13:57 Print

Tausendfacher Lohn überwiesen

Was tun, wenn der Arbeitgeber einem am Ende des Monats statt 3000 Franken ganze drei Millionen Franken überweist? Ein britischer Angestellter, dem dies passierte, hat sich für die Ehrlichkeit entschieden.

Fehler gesehen?

Die amerikanische Firma Alcoa hat Niederlassungen auf der ganzen Welt. Ein Angestellter, der in Exeter (Grafschaft Devon) Einzelteile für Windturbinen herstellt, bekommt für seine Arbeit in der Regel umgerechnet rund 3000 Franken.

Nicht schlecht, staunte der Brite, als ihm der Aluminiumhersteller eines Monats das Tausendfache seines üblichen Lohnes überwies. Sein Bankkonto platzte fast aus allen Nähten, der Mann war mit einem Schlag knapp drei Millionen Franken reicher.

Ehrlich währt am längsten

Vielleicht hat der neureiche Brite kurz darüber nachgedacht, mit dem Geld zu verschwinden, wählte dann aber laut Dnews.de die ehrliche Tour. Er informierte seinen Arbeitgeber über das Versehen und bezahlte die Differenz zurück.

Bei der Firma Alcoa begrüsst man die Ehrlichkeit des Mitarbeiters, und will ihn belohnen. Wie hoch der Ehrlichkeits-Bonus ausfallen wird, ist nicht bekannt. Er dürfte aber deutlich unter der Dreimillionengrenze liegen.

(lue)