Laufenburg D

26. Juni 2014 21:12; Akt: 26.06.2014 21:34 Print

Tierquäler reisst Stute Wicky die Zunge raus

Schock für einen Rheinfelder Tierarzt: Einer Stute im deutschen Grunholz bei Laufenburg fehlte am Montag die Zunge. Der Veterinär und die Polizei gehen von einem Tierquäler aus.

storybild

Sabina Spielmann mit Stute Wicky. Wegen der schweren Verletzung musste das Tier eingeschläfert werden. (Bild: Tele M1)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das ist krass. So etwas habe ich noch nie gesehen.» Tierarzt Hans-Rudolf Felber aus Rheinfelden AG ist immer noch erschüttert. Am Montagabend wurde er zu einem Hof in Grunholz bei Laufenburg gleich ennet der Grenze gerufen, Stute Wicky schäume aus dem Mund. «Ich habe eine normale Schlundverstopfung erwartet», sagt Felber, «und dann das!» Der Stute fehlten zwölf Zentimeter Zunge.

Der Veterinär musste Wicky sofort einschläfern. «Das Pferd hat unglaubliche Schmerzen gelitten.» Seiner Meinung nach steckt hinter der grausamen Verstümmelung ein Tierschänder. Dass sich die Stute die Zunge bei einem Unfall abgebissen habe oder ein anderes Tier darin verwickelt sei, kann sich der erfahrene Tierarzt nicht vorstellen.

Polizei untersucht DNA-Spuren

Auch die Polizei geht von einem Tierquäler aus: «Es spricht einiges dafür, dass ein Mensch die Zunge entfernt hat», sagt Franz Brüstle, Leiter des Polizeipostens Laufenburg. Die Zunge sei unter einem Baum auf der Weide gefunden worden. «Momentan werden Zunge und Tierkörper auf DNA-Spuren eines möglichen Täters untersucht.» Andere Ursachen für die Verstümmelung würden aber nicht ausgeschlossen.

Am Sonntag sei die Besitzerin Ancilla Spielmann noch mit der 21-jährigen Stute ausgeritten, schreibt die «Badische Zeitung». Dabei sei ihr nichts aufgefallen. Auch Spielmann hält es für unmöglich, dass sich das Tier die Zunge selber herausgerissen hatte. «Es gibt auf der Weide keine Möglichkeit dafür.»

Schweizer Pferdehalterin beunruhigt

Tochter Sabine Spielmann habe inzwischen Flyer erstellt, mit denen sie um Hinweise zum Vorfall bitte. Diese würden als Erstes im Reithof in Grunholz ausgehängt, wo Stute Wicky sieben Jahre verbrachte.

Der Vorfall sorgt auch auf Schweizer Seite für Aufregung: «Ich bin erschrocken und schockiert, dass so etwas überhaupt möglich ist», sagt Pferdehalterin Kiki Chiarello aus dem aargauischen Laufenburg dem Sender «Tele M1». «Dass das so nahe geschehen ist, berührt mich sehr.» Sie überlege sich nun, ihre Tiere über Nacht im Stall einzuschliessen, um ihnen ein so grausames Schicksal zu ersparen.

(hvw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 26.06.2014 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Womit sich mal wieder zeigt...

    dass offenbar hochgradig kranke Leute mit extremen Persönlichkeitsstörungen unbemerkt unter uns leben... solche Menschen gehören verwahrt!

  • M.B. am 26.06.2014 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen sind Grausam !

    Der Mensch ist das Grausamste Lebewesen auf der Erde! Was geht in so einem Menschen vor. Ich frage mich wo der Respekt gegenüber dem Tier bleibt .

    einklappen einklappen
  • lulu am 26.06.2014 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erschüttert

    schrecklich so was!!! dem menschen gehört die zu ge selbst abgerissen!!! für die leute die glauben das pferd hat sich die zunge selber abgebissen.......na kommt leute!! der grosstierarzt wird wohl wissen was er sieht! der ist nicht seit gestern arzt! aber s gibt halt immer leute due meinen sie wissen es besser, warum studiert ihr nicht einfach kriminalistik?!?!

Die neusten Leser-Kommentare

  • heretic am 26.06.2014 22:58 Report Diesen Beitrag melden

    andere ursache

    kommt vielleicht auch von falscher, brutaler handhabung der trense.

  • Hanah am 26.06.2014 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Traurig, dass es so kranke Menschen gibt. Einzig, dass es wohl möglich nicht die letzte Tat sein wird, flösst mir ein wenig Angst ein. Es wäre nicht der erste Mörder, der mit Tierquälerei angefangen hat...

  • Depp vom Dienst am 26.06.2014 22:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Racheakt?

    Ein abgewissener Verehrer vielleicht der sich so perfide an der Besitzerin rächte?

  • lulu am 26.06.2014 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erschüttert

    schrecklich so was!!! dem menschen gehört die zu ge selbst abgerissen!!! für die leute die glauben das pferd hat sich die zunge selber abgebissen.......na kommt leute!! der grosstierarzt wird wohl wissen was er sieht! der ist nicht seit gestern arzt! aber s gibt halt immer leute due meinen sie wissen es besser, warum studiert ihr nicht einfach kriminalistik?!?!

  • Pferdehalterin am 26.06.2014 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Selber Pferdehalterin

    ...doch kann mir nicht vorstellen, wie um himmels willen man einen Pferd als nicht Pferdekenner eine Zunge so zerstümmeln kann. Sucht mal im Umfeld von den Leuten, die das Pferd kennt...

    • gilary am 26.06.2014 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ist ja möglich

      Wer sagt, dass die Person die es gemacht KEIN Pferdekenner ist?

    einklappen einklappen